VW-BUS GEKLAUT

18-Jähriger ohne Führerschein verursacht Unfall auf A20

Auf der A20 hat ein 18-Jähriger mit einem VW-Bus einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem sich das Fahrzeug überschlug. Der junge Mann hatte keinen Führerschein und der Bus war gestohlen.
Nordkurier Nordkurier
Kein Führerschein, das Fahrzeug geklaut: Auf der A20 war ein 18-Jähriger mit einem VW-Bus unterwegs – und veru
Kein Führerschein, das Fahrzeug geklaut: Auf der A20 war ein 18-Jähriger mit einem VW-Bus unterwegs – und verursachte einen Unfall. Nordkurier
Neukloster.

Am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A20 in Richtung Rostock zwischen den Anschlussstellen Zurow und Neukloster (Landkreis Nordwestmecklenburg).

Laut Polizei hatte ein 18-jähriger Fahrer die Kontrolle über einen VW-Bus verloren, als er nach dem Überholen wieder zurück auf den Hauptfahrstreifen fahren wollte. Der Kleintransporter geriet auf die Bankette, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Der 18-Jährige verletzte sich leicht, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Dieses konnte er im Laufe des Vormittags bereits wieder verlassen.

Kein Führerschein, VW-Bus geklaut

Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei fand heraus, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Einige Stunden später zeigte der Halter, der offenbar gerade erst das Fehlen seines VW-Transporters bemerkt hatte, den Diebstahl seines Fahrzeuges an.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Neben einem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt die Kripo nun auch wegen Diebstahls des VW-Busses gegen den 18-Jährigen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neukloster

zur Homepage