SPEKTAKULÄRE RETTUNGSAKTION

18-Jähriger stundenlang im Torf bei Bad Doberan versunken

Ein im Torf versunkener Mann hatte zwei große Schutzengel. Seine stundenlange Odyssee bei Bad Doberan endete für den 18-Jährigen glimpflich.
Ein junger Mann ist bei Bad Doberan in Torf versunken und ist bei einer spektakuläre Rettungsaktion in Sicherheit gebrach
Ein junger Mann ist bei Bad Doberan in Torf versunken und ist bei einer spektakuläre Rettungsaktion in Sicherheit gebracht. Stefan Tretropp
Christine Pohla und ihr Lebensgefährte Norman Pentz hatten die Schreie des im Torf Versunkenen gehört.
Christine Pohla und ihr Lebensgefährte Norman Pentz hatten die Schreie des im Torf Versunkenen gehört. Stefan Tretropp
Feuerwehrkameraden brachten den erschöpften 18-Jährigen an Land.
Feuerwehrkameraden brachten den erschöpften 18-Jährigen an Land. Stefan Tretropp
Bad Doberan.

Zu einer unglaublichen Rettungsaktion ist es am Sonntagnachmittag bei Bad Doberan gekommen. Einem 18-Jährigen, der in einem Torfloch in Bahrenhorst versackt war und feststeckte, konnte nur durch einen Zufall wahrscheinlich das Leben gerettet werden. Mehrere Stunden verharrte der junge Mann in der hilflosen Lage, ehe ein großer Rettungseinsatz begann.

Christine Pohla und ihr Lebensgefährte Norman Pentz wohnen Luftlinie rund einen Kilometer vom Torfgebiet an der L 12 entfernt. „Wie waren gerade im Garten, als wir Schreie hörten“, berichtet die 32-Jährige. Es habe ihr keine Ruhe gelassen, bis sie schließlich mit ihrem Lebensgefährten in Richtung des Torfmoores aufbrach.

18-Jährige ersschöpft schon über sechs Stunden in der Position im Torf

„Wir haben eine große Runde gedreht und auf einmal nichts mehr gehört, sind dann erstmal wieder zurück in unseren Garten“, beschreibt Norman Pentz die Situation. Dort angekommen, nehmen der 39-Jährige und die 32-Jährige erneut Hilferufe wahr. Nachdem der ungefähre Ort dieser Rufe lokalisiert wurde, verständigen beide die Polizei.

Zusammen mit den Polizisten begannen die ortskundigen Bewohner nun die Suche. „Auf einmal entdeckten wir ihn, er steckte bis zur Hüfte im Morast fest“, erinnert sich Pentz. Der junge Mann habe auf ihn orientierungslos und erschöpft gewirkt. Zudem war er am Oberkörper unbekleidet. „Den Pullover hatte er ausgezogen und in den Schilfgürtel geworfen – in der Hoffnung, dass ihn jemand entdeckt“, erklärt der 39-Jährige weiter.

Zusammen mit den Polizisten verwickelte Pentz, der sich inzwischen ein Seil um den eigenen Körper gebunden hat, den 18-Jährigen in ein Gespräch, zeitgleich werden Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. „Er sagte uns, dass er über sechs Stunden in der Position schon ausharrt und sein Handy verloren hat“, so Pentz weiter. Der 39-Jährige und zwei Polizistinnen leiten die schwere Rettung aus dem Moor ein, zeitgleich unterstützen zwei Drohnen den Einsatz.

Von Party gekommen und angeblich an der L12 ausgesetzt

Feuerwehrkameraden brechen ebenfalls mit einem Schlauchboot auf und suchen den fußläufig schwer zu erreichenden Bereich ab. Zusammen mit den Einsatzkräften kann der 18-Jährige schließlich aus dem Moor geleitet und an den Rettungsdienst übergeben werden. „Der Gerettete war aufgrund der fortgeschrittenen Dauer seiner Hilflosigkeit stark dehydriert und benötigte dringend medizinische Hilfe“, hieß es von der Polizei.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille bei dem jungen Mann. Er selbst gab seinen Rettern gegenüber an, dass er von einer Party gekommen und von einem Taxi an der L 12 ausgesetzt worden sein will. Inwieweit das stimmt, muss nun ermittelt werden. Sein Handy, mit dem er selbst hätte Hilfe rufen können, hatte er verloren.

Mehr lesen: Zwei Frauen an Rügens Steilküste in Not

„Wir sind froh, dass der Wind so gut stand, dass wir die Hilferufe hören konnten“, beschrieben Christine Pohla und Norman Pentz. „Es hätte sonst wahrscheinlich ein schlimmes Ende genommen.“ Als Lebensretter fühlen sich die Bewohner aber nicht: „Man hat einfach den Drang, der Person zu helfen, das ist doch ganz normal“, sagt Norman Pentz abschließend.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bad Doberan

Kommende Events in Bad Doberan (Anzeige)

zur Homepage