COVID-19

243 neue Corona-Infektionen in MV – 8 weitere Tote

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Sonnabend um 243 gestiegen, es gibt acht weitere Todesfälle. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald liegt wieder unter der 200er-Inzidenzmarke.
Coronavirus-Test (Symbolbild)
Coronavirus-Test (Symbolbild) Skanda Gautam
Rostock ·

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist am Sonnabend in Mecklenburg-Vorpommern um 234 gestiegen und damit weniger stark als in den vergangenen Tagen. Es gibt acht weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Das geht aus den neuen Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) hervor.

Die meisten neuen Fälle (63) wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. Es folgen Vorpommern-Greifswald (57) und die Mecklenburgische Seenplatte (43). In Vorpommern-Greifswald ist der Inzidenzwert mit nun 196,9 wieder knapp unter 200 gesunken (-3,8 im Vergleich zum Vortag). Am Freitag lag er noch über 200. Trotzdem wollte Landrat und CDU-Landeschef Michael Sack am Freitagvormittag vor Journalisten nicht von einer wirklichen Entspannung der Lage reden. Aufgrund der neuen Zahlen gilt am Sonnabend wieder kein Landkreis in Mecklenburg-Vorpommern als Hochrisikogebiet.

Die niedrigsten Corona-Zahlen gibt es weiterhin in der Hansestadt Rostock, wo nun 15 neue Fälle registriert worden sind. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt dort bei nur 37,3. Der Inzidenzwert für das ganze Bundesland Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 106,3 (+0,6).

363 Tote allein in Mecklenburg-Vorpommern

14.346 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Das sind 214 mehr als noch am Vortag. Aktuell gibt es laut Lagus ungefähr 3641 Infizierte im Land, 21 mehr als am Vortag. 357 von ihnen werden im Krankenhaus behandelt, 57 davon auf der Intensivstation. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen stieg auf 363: Laut Lagus wurden am Sonnabend vier neue Todesfälle aus der Mecklenburgischen Seenplatte, zwei in Ludwigslust-Parchim und jeweils einer in den Landkreisen Rostock und Vorpommern-Greifswald registriert.

Mehr lesen: MV verhängt früher Ausgangsbeschränkungen – neue Masken-Regelung

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (12)

die sterben?

Wohnten sie in Peflegeeinrichtungen?
Wurden sie kürzlich geimpft?
Wie alt waren sie?
Hatten sie Vorerkrankungen?

"Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen stieg auf 363: Laut Lagus wurden am Sonnabend vier neue Todesfälle aus der Mecklenburgischen Seenplatte, zwei in Ludwigslust-Parchim und jeweils einer in den Landkreisen Rostock und Vorpommern-Greifswald registriert."

Was heißt das genau: " im Zusammenhang mit dem Coronavirus" ?
Sie haben eine Informationspflicht.

Katzenkopf und Nachsitzen!

1. Egal,
2. Sowas von anteilnahmslos,
3. fürs Nachfragen, warum Katzenkopf gleich noch Einen!

ich mache mir große Sorgen um die alten Menschen, vor allem um die in den Heimen. Lesen Sie keine anderen Zeitungen?
Hören Sie sich Basta Berlin an. Es sterben immer mehr Menschen nach der Impfung, Sie .....

Lieblingsquelle von Correctiv:

https://correctiv.org/faktencheck/2021/01/21/keine-belege-dass-menschen-in-norwegen-aufgrund-einer-corona-impfung-starben/

inzwischen sind es in Norwegen 33, in anderen Ländern sieht es ähnlich und schlimmer aus.
Correctiv sollte sich in Grund und Boden schämen und sämtliche Poltiker, die immer noch die Werbetrommel für die Impfung rühren.
Sie wissen es, aber sie blenden es aus. Sehr schön zu hören in den Bundespressekonferenzen.
Ja, seit Ihr denn vom Teufel geritten, seht Ihr das nicht, wollt Ihr es nicht sehen?
Eine Schande für Deutschland....

wie nennt man das denn, wenn ich von etwas was weiß und ich es nicht hören will oder es ignoriere und einfach weiter mache.
In diesem Fall kann wohl nicht ausgeschlossen werden, daß man es Mord nennt.

sie sind aber bestens informiert 👍

kann er damit meinen? IP-Adresse?

Weiß er auch nicht. Alles nur vom Hören-Sagen.

...weiter nichts. Das übliche Geschwafel eines Halbwissenden. (aufgerundet)
Angst ist natürlich das Ziel dieser "Todeszahlen". Wenn Ihrem Wunsch nach Aufschlüsselung nachgegeben würde, hätte vielleicht niemand mehr Ängste vor Corona, sondern vor dem aufkommenden Faschismus.
Ich habe auf viele Ihrer Fragen eine Antwort, allerdings werde ich hier nur das schreiben, was ich selbst belegen kann.

daß ausgeschlossen werden kann, daß Menschen in dem hohen Alter mit Vorerkrankungen nicht an den Impfungen sterben?
Wo sind die Studien mit genau diesen Menschen? Gibt es überhaupt welche?
So lange das nicht geklärt ist, muß das sofort gestoppt werden.
Eine Impfung ist immer eine Belastung für das Immunsystem. Ein geschwächter Mensch ist immer anfälliger für Nebenwirkungen.
Das weiß jeder.
Es sollen doch wohl nicht etwa Menschen zu Tode geschützt werden?!
Ist nicht schon genug Schaden mit dem Isolieren der Alten angerichtet worden?
Mich macht das alles fassungslos.

zum Impfen. Nehmt Politiker und Turbohose.

Karl Krafeld und Stefan Lanka u.a. haben ein Buch herausgegeben:

Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend

In diesem Buch steht ein Warnhinweis für die Leute, die versuchen wollen, dieses Buch zu verbieten.

Dieses Buch ist immer noch erhältlich.

Sehr harter Tobak mit vielen Schriftstücken von staatlichen Behörden, wie Ärztekammern, RKI, PEI, Staatsanwaltschaften, Anwälten.....

Sehr interessant:

Wissenschaft, Medizin und Menschenrechte e. V. (MuM)

Ja und Herr Lanka ist derjenige, der die Existenz von Viren als wissenschaftlich nicht belegt sieht.

Und das ist auch völlig in Ordnung. Wissenschaft muß fair streitbar bleiben.