Die Freiwilligen Feuerwehrwehren aus der Region sowie Mitarbeiter des örtlichen Bauhofes rückten an, um den Baum zu
Die Freiwilligen Feuerwehrwehren aus der Region sowie Mitarbeiter des örtlichen Bauhofes rückten an, um den Baum zu beseitigen. Stefan Tretropp
Baumsturz

25 Meter große Eiche stürzt auf Doppelhaus

Als ein Mädchen vor die Haustür trat, krachte der große Baum auf das Dach der Nachbarn.
Reetz

Der Montagmorgen startete in einem Wohngebiet bei Dummerstorf (Landkreis Rostock) für mehrere Anwohner mit einem riesigen Schrecken. Gegen 7 Uhr stürzte eine etwa 25 Meter hohe Eiche mit einem Stammdurchmesser von 90 Zentimetern um. Der Baum fiel auf ein Doppelhaus.

Mehr lesen: ▶ Auto fliegt über Warnemünder Promenade in die Dünen

Verletzte gab es nicht, dafür aber immensen Sachschaden. Der Vorfall hatte sich im Wohngebiet An der Zarnow zugetragen. Eine Nachbarin berichtete, dass ihre Tochter gegen 7 Uhr das Haus verließ und zur Schule aufbrach. Gerade als sie vor die Tür trat, hörte sie ein lautes Knirschen, anschließend einen herben Knall. Verängstigt lief das Mädchen wieder zurück ins Haus. In diesem Moment war die Riesen-Eiche auf die beiden Nachbarhäuser gestürzt.

Die Krone schlug in den Dachstuhl ein. Dies hatte zur Folge, dass die dicken Äste das Dach durchschlugen. Teile der Eiche landeten somit im Bad des Obergeschosses. Offenbar hielt sich zum Unglückszeitpunkt niemand im Badezimmer auf. Am Doppelhaus entstand ein immenser Sachschaden, der noch nicht bezifferbar ist.

Auch interessant: Reh stundenlang in Rostocker Gartentor gefangen

Die Freiwilligen Feuerwehrwehren aus der Region sowie Mitarbeiter des örtlichen Bauhofes rückten an, um den Baum zu beseitigen. Mit einer Kettensäge zersägten die Kameraden den über der Straße liegenden Baumstamm. Anschließend entfernten sie Stück für Stück die Äste und fuhren sie mit einem Radlader ab. Was zum Umsturz des Baumes führte, blieb vor Ort ungeklärt.

zur Homepage