CORONAVIRUS

254 neue Corona-Infektionen und sieben Tote in MV

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag 254 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist dennoch weiter gefallen.
Die Zahl der Corona-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter gestiegen (Symbolbild).
Die Zahl der Corona-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter gestiegen (Symbolbild). Jens Büttner
Rostock ·

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag insgesamt 254 neue Corona-Infektionen gemeldet worden – am Montag waren es mit 61 neuen Fällen noch deutlich weniger. Damit stieg die Gesamtzahl der Fälle seit März nunmehr auf 24.863, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte. Sieben Menschen sind im Zusammenhang mit der Corona-Infektion gestorben.

Die meisten neuen Fälle wurden aus den Landkreisen Ludwigslust-Parchim (59) und Rostock (55) gemeldet. In Vorpommern-Greifswald wurden laut Lagus wurden am Dienstag 42 und in Nordwestmecklenburg 31 Infektionen mit dem Coronavirus registriert. In Schwerin gab es demnach 23 neue Fälle und in der Mecklenburgischen Seenplatte 17. Insgesamt 16 weitere Corona-Infektionen wurden in Vorpommern-Rügen gemeldet, in der Stadt Rostock waren es 11.

Mehr lesen: Das sind die Details des neuen Lockdown-Entwurfs

Sieben-Tage-Inzidenz in MV

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, sank in MV den Lagus-Zahlen zufolge auf insgesamt 64,7 (-1,2 im Vergleich zum Vortag). Landesweit ist diese Zahl mit 115,0 (-12,3) weiterhin am höchsten im Landkreis Vorpommern-Greifswald, gefolgt von Ludwigslust-Parchim mit 89,2 (+9,9), dem Landkreis Rostock (83,4 / +2,8), Nordwestmecklenburg (78,8 / -1,9) und Schwerin (70,0 / +11,5). Am niedrigsten ist der Wert derzeit in der Mecklenburgische Seenplatte (38,7 / -14,0), der Stadt Rostock (26,3 / +1,0) und dem Landkreis Vorpommern-Rügen (24,0 / +3,5).

Mehr lesen: Schwesig warnt vor „kopflosem Öffnen” in MV

21.829 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Das sind 166 mehr als noch am Vortag. Aktuell gibt es laut Lagus rund 2282 Infizierte im Land. 262 von ihnen werden im Krankenhaus behandelt, 48 davon auf der Intensivstation.

Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen stieg um 7 auf 752. Denn am Dienstag wurden je zwei Todesfälle aus Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Greifswald und Schwerin gemeldet, außerdem einer in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Mehr lesen: MV öffnet Impfungen für nächste Gruppe

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage