Covid-19

341 neue Corona-Fälle in MV – drei weitere Tote

Der Landesinzidenzwert in Mecklenburg-Vorpommern ist am Freitag auf 121 gesunken. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden nun insgesamt mehr als 40.000 Infektionsfälle registriert.
Rostock

Am Freitag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 341 weitere Infektionsfälle mit dem Coronavirus bestätigt. Das geht aus dem Bericht des Landesamtes für Gesundheit und Soziales hervor. Damit bewegt sich die Zahl der Neuinfektionen weiter auf hohem Niveau: Am Donnerstag waren es 304 neue Fälle, am Mittwoch waren es 373 und am Freitag vor einer Woche 375.

Es gibt drei weitere Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus: Jeweils einer in den Landkreisen Rostock, Ludwigslust-Parchim und Mecklenburgische Seenplatte.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist am Freitag erneut gesunken auf nun 121,0 (-1,9). Vor einer Woche lag dieser Wert der nachgewiesenen Infektionen pro 100.000 Einwohner landesweit bei 139,3.

Weiterlesen: Manuela Schwesig hat sich impfen lassen

Made with Flourish

Höchstwert weiter in Ludwigslust-Parchim

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist der Inzidenzwert weiter am höchsten. Am Dienstag sind die Zahlen dort durch einen Corona-Ausbruch in einem Fahrzeugwerk in Lübtheen enorm angestiegen. Die Inzidenz ist im Laufe der Woche aber wieder gesunken auf nun nun 200,2 (-9,9).

Danach folgen laut Lagus der Landkreis Vorpommern-Greifswald mit einer Inzidenz von 133,3 (-3,8) und die Landeshauptstadt Schwerin mit 132,8 (+5,3). Am niedrigsten ist der Wert weiter im Landkreis Vorpommern-Rügen, der mit 94,3 (+3,5) nun schon seit Montag unter der Schwelle von 100 liegt, ab der härtere Maßnahmen greifen.

Die Mecklenburgische Seenplatte liegt unverändert bei 127,1 (+/-0), Nordwestmecklenburg liegt bei 109,3 (+0,6), die Hansestadt Rostock bei 91,8 (-1,4) und der Landkreis Rostock bei 82 (-5,6).

Weiterlesen: Landrat Sack traut sinkenden Coronazahlen nicht

Weniger Patienten im Krankenhaus

Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt nun bei 998. Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt bei 40.285. Als genesen gelten etwa 34.834 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten beträgt 311, das sind 20 mehr als am Donnerstag. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sank um drei auf nun 89. Vor einer Woche lag die Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken im Land noch bei 316, davon lagen 84 auf der Intensivstation.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (1)

Immer auf hohem Niveau. Bloß nichts positives schreiben.