Covid-19

375 neue Corona-Fälle in MV – sechs Todesfälle

Am Freitag wurden in MV insgesamt 375 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder etwas gesunken.
Rostock

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag 375 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Sechs weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, womit die Zahl der Todesfälle im Land auf insgesamt 962 gestiegen ist, wie es vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hieß.

Lesen Sie auch: Neue Corona-Maßnahmen in MV – Antworten auf wichtige Fragen

Wie Lagus weiter mitteilte, ist die Sieben-Tages-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, auf nun 139,3 gestiegen. Vor einer Woche lag er noch bei 146. Die weiteren Inzidenz-Werte und Corona-Fälle:

  • Ludwigslust-Parchim: 187,5 (76 Fälle)
  • Vorpommern-Greifswald: 183,3 (75 Fälle)
  • Mecklenburgische Seenplatte: 176,7 (51 Fälle)
  • Landkreis Rostock: 121,9 (56 Fälle)
  • Nordwestmecklenburg: 110,6 (24 Fälle)
  • Schwerin: 109,8 (16 Fälle)
  • Vorpommern-Rügen: 96,1 (31 Fälle)
  • Hansestadt Rostock: 94,2 (46 Fälle)

Lesen Sie auch: Corona-Lage im Mediclin-Klinikum noch entspannt

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 38.252. Als genesen gelten 32.623 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten liegt derzeit bei 316 – das sind drei weniger als am Donnerstag. 84 Corona-Patienten befanden sich auf Intensivstationen. Von den sechs Todesfällen sind vier in Ludwigslust-Parchim und jeweils einer in der Seenplatte und der Stadt Rostock gemeldet worden.

Made with Flourish

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage