COVID-19

381 neue Corona-Fälle in MV – zwei Todesfälle

Am Dienstag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 381 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. In einem Landkreis ist die Sieben-Tage-Inzidenz um 54,3 gefallen.
Rostock ·

Am Dienstag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 381 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Zwei Menschen in Vorpommern-Greifswald starben im Zusammenhang mit dem Virus. Vor einer Woche meldete das Landesamt für Gesundheit- und Soziales in Rostock noch 585 Neuinfektionen.

Lesen Sie auch: Glawe sieht MV als Impfstoff-Produzenten

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist am Dienstag auf 105,7 (-9,7) gesunken, vor einer Woche lag dieser Wert der nachgewiesenen Infektionen pro 100.000 Einwohner landesweit bei 138,7.

Made with Flourish

Die weiteren Inzidenzen und Corona-Neuinfektionen:

  • Ludwigslust-Parchim mit 153,0 (-54,3, 89 Fälle)
  • Schwerin mit 133,8 (-7,3, 26)
  • Vorpommern-Greifswald mit 123,1 (-8,0, 69 Fälle)
  • Mecklenburgische Seenplatte mit 120,5 (+19,0, 75 Fälle)
  • Nordwestmecklenburg mit 105,5 (-5,7, 46 Fälle)
  • Stadt Rostock mit 87,0 (-1,0, 17 Fälle)
  • Landkreis Rostock mit 68,6 (-10,6, 36 Fälle)
  • Vorpommern-Rügen mit 66,8 (-13,8, 23 Fälle)

Lesen Sie auch: Corona-Ausbruch in Warener Fischfabrik

Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt seit Dienstag bei 1011. Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt, ungeachtet der Dunkelziffer, bei 41.067. Als genesen gelten etwa 36.103 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten beträgt 309, das sind drei mehr als am Montag. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen stieg um einen auf nun 86.

Die Lage in Mecklenburg-Vorpommerns Krankenhäusern entspannt sich in Bezug auf die Corona-Pandemie. Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) sagte am Dienstag in Schwerin, dass die Betten zu 61,2 Prozent ausgelastet seien. Die Auslastung auf den Intensivstationen sei auf 72,3 Prozent gefallen. Die Beatmungsmaschinen seien nur noch zu 54,5 Prozent belegt. Dies alles seien Signale dafür, „dass wir die Lage insgesamt jetzt deutlich besser im Griff haben“, meinte Glawe.

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (2)

Mittlerweile sind wir sicher schon Testweltmeister. Die Neuinfektionen sind nicht mehr vergleichbar mit denen von vor einem Jahr. Heute musst du für jede Kleinigkeit einen Test machen. Da ist es doch ganz normal das die Zahlen hoch gehen. Weiß die Politik noch wo sie hin will?

wie vor einem Jahr. Aber natürlich ist es ein Erfolg des Impfens und der „Maßnahmen“. Wer’s glaubt.