POLIZEI

4-Jähriger in Stralsund nach fieberhafter Suche gefunden

Ein Kind war in Stralsund verschwunden. Der Vater konnte sich nicht erinnern, wo der Transporter geblieben ist, in dem es sich befand. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Das in Stralsund vermisste Kind konnte gefunden werden. Bei der Suche unterstützte ein Polizeihubschrauber, wie auf dem Foto zu sehen ist.
Das in Stralsund vermisste Kind konnte gefunden werden. Bei der Suche unterstützte ein Polizeihubschrauber, wie auf dem Foto zu sehen ist. Stefan Sauer
Stralsund ·

Dieser Fall versetzte die Region am Donnerstagmorgen in Aufruhr: Die Polizei in Vorpommern suchte mit einem Großaufgebot nach einem vierjährigen Jungen aus Brandenburg.

Mehr lesen: Fieberhafte Suche nach 4-jährigem in Stralsund – Polizei steht vor Rätsel

Er war nicht von zu Hause weggelaufen, sondern sollte sich in einem zum Wohnmobil umgebauten VW-Transporter befinden, der laut Polizei in der Nacht in Stralsund verschwunden war. Der Fahrer und Vater des wurde gegen 4.55 Uhr in verwirrtem Zustand und mit etlichen Gedächtnislücken allein in Stralsund angetroffen.

Vater konnte sich nicht erinnern

Vermutlich aufgrund einer gesundheitlichen Ursache – Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinfluss gab es bei einem entsprechenden Tests nicht – habe er weder sagen können, wo sein Fahrzeug ist, noch konnte er seinen Sohn genau beschreiben. Er konnte sich nur noch an den Vornamen des Kindes erinnern.

+++ Die Vermisstensuche zu diesem Fall finden Sie hier: Polizei sucht 4-jähriges Kind und Transporter in Stralsund. +++

Polizisten hatten den 39-jährigen Mann und das Kind drei Stunden vorher noch in dem Transporter in Stralsund gesehen. Die Polizei hatte Gefahr für den vermutlich eingeschlossenen Jungen gesehen und eine groß angelegte Suche angeschoben, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt und die Bevölkerung um Hilfe gebeten worden war.

Mehr lesen: 59-Jähriger stirbt bei Badeunfall auf Rügen

"Der Vierjährige war dann wohl aufgewacht und wunderte sich, dass er allein war", sagte der Polizeisprecher. Dann sei der Junge herausgeklettert und gegen 8.40 Uhr neben dem Transporter von Beamten gefunden worden. "Das Kind ist wohlauf", hieß es erleichtert bei der Polizei, die sich bei der Bevölkerung und den Medien für die zahlreiche Unterstützung bei der Suche bedankte. Das Fahrzeug habe auf einem Hinterhof im Stadtteil Knieper Vorstadt gestanden.

Kind wird von der Mutter abgeholt

Der Junge sei vorerst dem Jugendamt übergeben worden und werde nun von der Mutter abgeholt. Vater und Sohn waren aus Königs Wusterhausen bei Berlin nach Stralsund gereist. Polizisten hatten beide gegen 2.00 Uhr durch Stralsund fahren gesehen. Der 39-Jährige kam in eine Klinik. Das Ganze soll laut Polizei gesundheitliche Gründe haben. Ein Drogentest sei negativ gewesen. 

In Stralsund suchen immer wieder Touristen ihre Fahrzeuge, da sie wegen der engen Altstadt und schwieriger Parksituationen in angrenzenden Stadtteilen parken und manchmal auch Parkhäuser meiden.    

Dieser Artikel wurde am Donnerstagvormittag durchgängig um neue Informationen aktualisiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage