Polizei

40-Jähriger greift Jugendliche in Barth an

Ein Mann hatte zunächst friedlich mit Jugendlichen an einer Badestelle getrunken. Dann ging er auf sie los, schlug zu und würgte. Auch gegen die Polizei wehrte er sich.
Barth

In Barth hat ein 40 Jahre alter Mann eine Gruppe Jugendlicher angegriffen. Die Jugendlichen saßen in der Nacht zu Dienstag zunächst mit dem Mann zusammen an der Badestelle eines Erlebnisreiterhofs, unterhielten sich mit ihm und tranken gemeinsam Alkohol, teilte die Polizei mit. Schließlich sei der 40-jährige Deutsche zunehmend streitsüchtig geworden und ging auf einen 16-Jährigen los.

Der Mann habe den Jungen geschubst und ihm seine Brille von der Nase gerissen. Die Brille habe der Täter anschließend zerstört, der Jugendliche sei jedoch nicht verletzt worden. Als ein 17-Jähriger eingriff, habe der Täter ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn dadurch zu Boden gebracht. Dann habe er dem Jugendlichen mit der Hand auf den Hals gedrückt, so dass er kurzzeitig Atemprobleme bekam. Der Tatverdächtige entfernte sich noch vor Eintreffen der Beamten vom Tatort. In der Nähe habe er sich auf einen Weg gelegt. Dort wurde er gefunden.

Im Rahmen der sich anschließenden polizeilichen Maßnahmen leistete der Mann Widerstand, wobei jedoch niemand verletzt wurde, und beleidigte die Polizeibeamten mehrfach. Er wies einen Alkoholwert von 2,42 Promille auf. Um weitere Straftaten zu verhindern, verbrachte der 40-Jährige die restliche Nacht in der Gewahrsamseinrichtung der Polizei.

Er wird sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung strafrechtlich verantworten müssen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Barth

zur Homepage