AUF MARIENPLATZ

51-Jähriger greift junge Frauen in Schwerin an

Die Polizei hat in Schwerin einen Mann geschnappt, der eine junge Frau angegriffen hatte. Sie ließ ihn wieder laufen. Kurze Zeit später schlug er eine 19-Jährige und damit nicht genug.
Steven Hummer Steven Hummer
Auf dem Marienplatz in Schwerin hat ein Mann eine junge Frau angegriffen (Archivbild).
Auf dem Marienplatz in Schwerin hat ein Mann eine junge Frau angegriffen (Archivbild). Jens Büttner
Schwerin.

Ein 51-jähriger Schweriner hat am Dienstagnachmittag auf dem Marienplatz in Schwerin eine junge Frau angegriffen. Nach Aussagen der Polizei griff er ihr an die Schulter und zog an ihren Haaren.

Die Polizei nahm den betrunkenen Mann in Gewahrsam und leitete ein Verfahren wegen des Verdachts auf Körperverletzung ein. Der Mann wurde im Klinikum untersucht, belehrt und entlassen.

19-Jährige verletzt

Gegen 19 Uhr wurde ein alkoholisierter Mann in einer Straßenbahn handgreiflich. Er schlug einer 19-jährigen Schwerinerin gegen den Oberkörper und verletzte sie dadurch. Ein Zeuge eilte ihr beherzt zu Hilfe und verhinderte eine weitere Eskalation.

Laut der jungen Frau haben die Belästigungen schon im Klinikum begonnen, dabei seien auch andere Passanten angepöbelt worden.

Im Streifenwagen randaliert

Als die Polizei vor Ort eintraf, erkannten die Beamten den 51-Jährigen vom Nachmittag wieder. Da er sich weiterhin aggressiv verhielt, versuchte, die Polizisten anzugreifen und im Streifenwagen randalierte, wurden ihm Handschellen angelegt.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,26 Promille. Der 51-Jährige verbrachte seine Nacht in der Arrestzelle. Es wird nun gegen den polizeibekannten Mann ermittelt.

StadtLandKlassik - Konzert in Schwerin

zur Homepage