PROZESSBEGINN

54 Kilo Marihuana, 3,5 Kilo Kokain – Drogendealer vor Gericht

Ein professionelles Drogen-Depot hatte die Polizei im Januar in der Nähe von Rostock hochgenommen. Kiloweise schleppten die Beamten Kokain und Ecstasy aus der Garage.
dpa
Mit solchem Kleinkram gaben sich die Hintermänner nicht ab – rund 70 Kilo illegale Substanzen fand die Polizei.
Mit solchem Kleinkram gaben sich die Hintermänner nicht ab – rund 70 Kilo illegale Substanzen fand die Polizei. © New-Africa - stock.adobe.com
Rostock.

Enorme Mengen an Drogen hatte die Polizei bei den drei Herren sichergestellt. Nun stehen die drei Deutschen im Alter von 31, 34 und 43 Jahren vor Gericht. Zwischen 2016 und 2020 sollen sie in großen Mengen mit Drogen gehandelt haben, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Der Prozess startet am Dienstag vor dem Landgericht Rostock.

Kiloweise Kokain und Ecstasy

Bei der Durchsuchung einer Garage in Laage (Landkreis Rostock) im August 2019 waren 54,6 Kilogramm Marihuana, 9,3 Kilogramm Ecstasy-Pillen und 3,5 Kilogramm Kokain sichergestellt worden. In einer anderen Garage ebenfalls in Laage wurden im Januar 2020 noch einmal 155 Gramm Cannabis und knapp 100 Gramm Kokain gefunden. Alle drei Angeklagten befinden sich seit Januar in Untersuchungshaft. Es sind insgesamt zehn Verhandlungstermine anberaumt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

der unseren Kindern Drogen verkauft!