Der Mann leistete erheblichen Widerstand.
Der Mann leistete erheblichen Widerstand. Jinga Ion
Polizei

56-Jähriger Autofahrer greift Polizistinnen bei Stralsund an

Ein 56-Jähriger fuhr ohne Kennzeichen und Führerschein. Bei der Kontrolle leistete er gewalttätigen Widerstand. Seine Ehefrau geriet ebenfalls ins Visier der Beamten.
Martensdorf

Ein 56-jähriger Autofahrer hat am Dienstag in Martensdorf bei Stralsund zwei 24-jährige Polizistinnen angegriffen, nachdem sie ihn wegen fehlender Kennzeichen an seinem Wagen kontrolliert haben. Wie die Polizei mitteilte, stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass das Auto nicht zugelassen war. Zudem hatte der Mann keine Fahrerlaubnis.

Offene Haftbefehle gegen die Ehefrau

Der 56-Jährige habe bei der Kontrolle erheblichen Widerstand geleistet und die beiden Polizistinnen angegriffen. Sie blieben unverletzt.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass gegen die 56-jährige Ehefrau des Mannes zwei Haftbefehle vorlagen. Sie bezahlte die offene Geldstrafe in Höhe von 120 Euro und entging so der Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt.

Lesen Sie auch: Haftbefehl gegen 70-Jährigen nach Macheten-Attacke auf Nachbar

Gegen den Mann leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ein.

 

zur Homepage