BEI TRIBSEES

57-Jähriger stirbt bei Unfall auf A20

Bei einem Unfall auf der A20 ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Eine Frau und ein Kind wurden schwer verletzt. Die Autobahn wurde gesperrt.
Nordkurier Nordkurier
Ein 58 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall auf der A20 bei Tribsees ums Leben gekommen.
Ein 58 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall auf der A20 bei Tribsees ums Leben gekommen.
2
SMS
Tribsees.

Ein 57 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall auf der A20 bei Tribsees ums Leben gekommen. Laut Polizei war der Mann in Richtung Stettin unterwegs, als er gegen 11:15 Uhr aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich mit seinem Fahrzeug mehrfach überschlug. Der Pkw landete im Straßengraben.

Der 57-Jährige starb noch an der Unfallstelle, seine 28-jährige Beifahrerin und ein Kind, das sich ebenfalls im Wagen befand, wurden schwer verletzt. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber, das Kind mit einem Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht.

Die Autobahn wurde für gut zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Polen wurde über den Parkplatz Trebeltal umgeleitet.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet