:

61-Jähriger tot aufgefunden

Ein Mann ist in Stralsund Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Nachdem ein Festgenommener wieder auf freiem Fuß ist, ist ein zweiter Verdächtiger in den Fokus der Polizei gerückt.

Wie genau der 61-Jährige ums Leben gekommen ist, ist noch nicht bekannt.
Jens Wolf Wie genau der 61-Jährige ums Leben gekommen ist, ist noch nicht bekannt.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 61-jährigen Mannes in Stralsund ermittelt die Staatsanwaltschaft Stralsund wegen Totschlags. Darauf deute die Verletzung des Opfers hin, sagte der Stralsunder Oberstaatsanwalt Martin Cloppenburg am Mittwoch. Die Polizei suche derzeit nach einem zweiten Tatverdächtigen. Mit Verweis auf mögliches Täterwissen wollte die Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben zur Todesursache machen. Zudem liege das Obduktionsergebnis noch nicht vor.

Nach dem Fund des Toten am Dienstag in einer Stralsunder Wohnung war am Nachmittag ein 37-jähriger Stralsunder festgenommen worden. Gegen diesen bestehe aber kein dringender Tatverdacht, so dass ein Haftbefehl nicht beantragt werde, sagte Cloppenburg nach der Vernehmung des Mannes. Bei dem Verbrechen hat augenscheinlich Alkohol eine Rolle gespielt, auf Seiten des Täters wie des Opfers, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

Weiterführende Links