Ein 62-Jähriger ist stark betrunken gegen ein Einfamilienhaus bei Schwerin gefahren. Sein Transporter und eine Hauswand w
Ein 62-Jähriger ist stark betrunken gegen ein Einfamilienhaus bei Schwerin gefahren. Sein Transporter und eine Hauswand wurden schwer beschädigt. Nordkurier
Polizei

62-jähriger Betrunkener fährt mit Transporter in Haus

Ein 62-jähriger Transporterfahrer ist schwer betrunken gegen ein Einfamilienhaus bei Schwerin geknallt. Der Unfallfahrer hatte noch Glück im Unglück.
Plate

Ein offensichtlich betrunkener Autofahrer ist am Donnerstagmorgen in Plate bei Schwerin mit seinem Kleintransporter gegen eine Hauswand gefahren. Die Fassade des Einfamilienhauses sowie der Kleintransporter wurden beschädigt. Der 62-jährige Unfallfahrer blieb unverletzt, so die Polizei.

Kaputte Hauswand

Zuvor soll der Fahrer in einer Hofauffahrt in der Banzkower Straße die Kontrolle über den Firmentransporter verloren haben. Durch den Aufprall wurde die Hauswand erheblich beschädigt, so die Polizei. Unter anderem im Haus ein Heizkörper von der Wand weggedrückt. Der stark beschädigte Unfallwagen musste abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Der Unfall-Fahrer musste pusten, der Atemalkoholwert lag laut Polizei bei ganzen 2,51 Promille. Um dien tatsächlichen Alkoholwert zum Zeitpunkt des Unfalls feststellen zu können, wurden dem Fahrer zwei zeitlich versetzte Blutproben entnommen. Zudem ist gegen den 62-Jährigen Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet worden, teilt die Polizei mit.

Mehr lesen: Suff-Fahrt in Ueckermünde sorgte für jede Menge Zerstörung

zur Homepage