FISCHLAND-DARß

68-Jähriger nach Ostsee-Badeunfall bei Prerow gestorben

Fünf Tage nachdem er bei Prerow leblos in der Ostsee treibend gefunden worden war, ist der Mann nun in Greifswald gestorben
dpa
Helfer der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) hatten den Mann leblos im Wasser gefunden.
Helfer der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) hatten den Mann leblos im Wasser gefunden. Patrick Seeger
Prerow.

Ein 68 Jahre alter Urlauber ist am Freitag nach einem mutmaßlichen Badeunfall am Strand von Prerow auf dem Darß gestorben. Mitarbeiter der DLRG hatten den Mann schon am Sonntagabend leblos im Wasser treiben sehen, gerettet und sofort reanimiert, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann sei anschließend in ein Krankenhaus nach Greifswald geflogen worden, wo er dann fünf Tage später starb.

Die Polizei leitete ein Todesermittlungsverfahren ein. Es lagen den Angaben zufolge zunächst keine konkreten Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Eine Obduktion solle nun Aufschluss über die genaue Todesursache geben. Das Ergebnis werde in den kommenden Tagen erwartet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prerow

Kommende Events in Prerow (Anzeige)

zur Homepage