COVID-19

78 Corona-Neuinfektionen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern wurden am Samstag 78 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. In einem Landkreis wurde der Warnwert von 35 bei der Sieben-Tage-Inzidenz überschritten.
In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen am Samstag um 78 gestiegen.
In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen am Samstag um 78 gestiegen. Stefan Sauer
Am Freitag ist auf der Insel Usedom das erste private Corona-Testzentrum eröffnet worden.
Am Freitag ist auf der Insel Usedom das erste private Corona-Testzentrum eröffnet worden. Tilo Wallrodt
Anklams Bürgermeister Michael Galander ist positiv auf das Virus getestet worden.
Anklams Bürgermeister Michael Galander ist positiv auf das Virus getestet worden. Dennis Bacher
Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt hatte Kontakt zu ihm und hat sich daher in Quarantäne begeben.
Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt hatte Kontakt zu ihm und hat sich daher in Quarantäne begeben. Archiv
Schwerin.

In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen am Samstag um 78 gestiegen. Der Sieben-Tag-Wert je 100.000 Einwohner liegt nun bei 27,1, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mitteilte.

Den stärksten Zuwachs an Neuinfektionen gab es demnach am Samstag im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 25, gefolgt vom Landkreis Rostock mit 15 neuen Fällen und dem Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 12. Die Stadt Rostock verzeichnete 10 neue Infektionen.

Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Rostock über Warnwert

Den Spitzenwert bei der Sieben-Tage-Inzidenz weist innerhalb des Landes der Landkreis Rostock mit 37,2 auf – dort ist der Warnwert von 35 nun überschritten worden. Nach einem Corona-Ausbruch an einem Gymnasium in Güstrow hat der Landkreis für Güstrow und Umgebung bereits am Freitag die Maßnahmen verschärft.

Mehr lesen: Das müssen Sie über die Corona-Ampel in MV wissen

Dort dürfen sich nur noch maximal 15 Menschen in privaten Räumlichkeiten oder unter freiem Himmel treffen. Private Treffen mit mehr als 25 Personen in Gaststätten sind ebenfalls untersagt. In allen Einkaufszentren und auf Märkten muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Mecklenburg-Vorpommern nachweislich 2144 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 21 Menschen sind bislang daran gestorben. 215 mussten oder müssen im Krankenhaus behandelt werden, drei mehr als am Freitag. Genesen sind nach Schätzungen der Behörden 1420 Menschen, 21 mehr als am Vortag.

Mehr lesen: MV-Behörde meldet am Freitag 121 neue Corona-Fälle

Bürgermeister von Anklam und Neubrandenburg in Quarantäne

Am Wochenende war auch bekannt geworden, dass sich Anklams Bürgermeister Michael Galander mit dem Coronavirus infiziert hat. Er und seine Stellvertreterin sind in Quarantäne. Die Kontaktnachverfolgung erweist sich als äußerst umfangreich.

Am Freitagabend hatte die Stadt Neubrandenburg bekanntgegeben, das sich Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) in eine vorsorgliche Quarantäne begeben hat. Witt habe in den vergangenen Tagen nachweislich persönlichen Kontakt mit Galander gehabt.

Mehr lesen: ▶ Neubrandenburgs Bürgermeister Witt in Quarantäne

Schulen in Vorpommern betroffen

Nach der Kleinen Grundschule auf dem Lande in Leopoldshagen sind offenbar an den nächsten beiden Schulen in der Haff-Region positive Corona-Testergebnisse aufgetreten. Nach Nordkurier-Informationen handelt es sich dabei um die Regionale Schule Albert Einstein in Torgelow und um die Haff-Grundschule in Ueckermünde.

Mehr lesen: Coronafälle an zwei weiteren Schulen in Vorpommern

Auch eine Person, die noch am 18. Oktober an einem katholischen Gottesdienst im Eggesiner Ortsteil Hoppenwalde teilnahm, wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Schüler in Stralsund in Quarantäne

Nach der Corona-Infektion einer Lehrerin sind 110 Schüler einer Schule in Stralsund und ein Lehrer in Quarantäne. Sie waren als Kontaktpersonen der Frau ermittelt worden, teilte ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen am Freitag mit.

Am Freitag ist auf der Insel Usedom das erste private Corona-Testzentrum eröffnet worden. Es befindet sich in der ehemaligen Grundschule in Bansin. Zum Schutz der Einwohner, Mitarbeiter und Gäste der Insel hatte der Inhaber der Seehotels, Inhaber Rolf Seelige-Steinhoff, zusammen mit der Firma Centogene aus Rostock das Projekt ins Leben gerufen.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage