Covid-19

83 neue Corona-Infektionen in MV – 9 weitere Todesfälle

Am Montag wurden nur 83 Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet. Ein Landkreis ist wieder unter die Inzidenz von 100 gerutscht.
Rostock

Am Montag sind in Mecklenburg-Vorpommern 83 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden. Das waren 23 Neuinfektionen weniger als am Sonnabend und 31 weniger als am Montag vor einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Montagnachmittag meldete.

Vorpommern-Rügen ist nun der einzige Landkreis in MV, der mit 99,7 knapp unter einer Inzidenz von 100 liegt. Am Wochenende lagen noch alle Landkreise und kreisfreien Städte über dieser Schwelle. Landesweit haben sich laut Lagus 135,3 Menschen pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert ist damit um 3,7 Punkte im Vergleich zum Vortag gesunken, vor einer Woche lag er für MV bei 142,1.

Am Montag wurden neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet: zwei davon in Nordwestmecklenburg und jeweils einer in allen übrigen Landkreisen und kreisfreien Städten von MV.

Höchstwert weiter in Ludwigslust-Parchim

Am höchsten war der Inzidenzwert am Montag in Ludwigslust-Parchim mit 177,1 (-0,9), gefolgt von den Landkreisen Vorpommern-Greifswald mit 167,2 (-1,7) und Mecklenburgische Seenplatte mit 166,6 (-2,3). Ludwigslust-Parchim liegt bei 122,7 (-0,9), Schwerin bei 109,8 (-8,3), der Landkreis Rostock bei 108,9 (-13,4) und die Hansestadt Rostock bei 105,2 (+3,9).

Die Gesamtzahl der Todesfälle liegt nun bei 976. Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt bei 38.717. Als genesen gelten etwa 33.397 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten beträgt 304, das sind vier weniger als am Wochenende. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen sank um zwei auf 90. Vor einer Woche lag die Zahl der Corona-Patienten in Kliniken im Land noch bei 270. 72 lagen damals auf Intensivstationen.

zur Homepage