Durch den Unfall entstand an dem Mercedes ein hoher Schaden.
Durch den Unfall entstand an dem Mercedes ein hoher Schaden. Stefan Tretropp
Unfall in Rostock

85-jähriger Mercedes-Fahrer rammt Lkw

In Rostock hat ein Lkw einen Mercedes vor sich her und gegen die Haltestelle einer Straßenbahn geschoben. Der Autofahrer war mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache gegen den Laster geraten.
Rostock

Am Donnerstagmittag sind im Rostocker Ortsteil Evershagen ein Lastwagen und ein Auto zusammengestoßen. Der Vorfall hatte sich laut Polizei gegen 12 Uhr in der Bertolt-Brecht-Straße ereignet. Der 85-jährige Fahrer einer Mercedes E-Klasse und ein Lkw waren zunächst parallel nebeneinander auf der zweispurigen Fahrbahn in Richtung Evershagen-Süd unterwegs.

Aus noch nicht geklärter Ursache geriet der Senior am Mercedes-Steuer dann mit seinem Wagen gegen den Lkw. Der Pkw drehte sich nach der Kollision und rutschte dann quer vor den Laster. In dieser Position schob der Zwölftonner den Wagen noch einige Meter vor sich her und drückte ihn letztendlich in eine Straßenbahnhaltestelle an der Thomas-Morus-Straße.

Mehr lesen: Ursache für Kran-Unglück in Rostock geklärt.

Hoher Sachschaden

Durch den Aufprall wurden eine Sitzbank und diverse Geländer beschädigt beziehungsweise aus der Verankerung gerissen. Glücklicherweise befand sich zum Unglückszeitpunkt kein Passant in dem Bereich.

Der 85-jährige Mercedes-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, auch der Lkw-Fahrer kam mit einem Schrecken davon. Den Gesamtschaden an Auto und Haltestelle bezifferte die Polizei auf rund 20.000 Euro.

zur Homepage