KLATSCHE FÜR HOFFMEISTER

95,5 Prozent für Amthor als CDU-Landeschef

Philipp Amthor marschiert in Richtung CDU-Parteivorsitz in MV. Der Kreisvorstand in Vorpommern-Greifswald fällte eine richtungsweisende Entscheidung.
Sammelt Punkte an der CDU-Basis: Philipp Amthor.
Sammelt Punkte an der CDU-Basis: Philipp Amthor. Bernd Wüstneck
Greifswald.

Der Kreisvorstand der CDU Vorpommern-Greifswald hat sich für Philipp Amthor als neuen Landesvorsitzenden ausgesprochen. Auf Einladung des Vorstandes nutzten die Justizministerin Katy Hoffmeister und der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor den Termin, um über ihre Motivation für die Kandidatur sowie geplante Schwerpunkte zu sprechen und anschließend Fragen der Vorstandsmitglieder sowie der Parteitagsdelegierten zu beantworten.

„Amthor steht für Aufbruchstimmung”

Der Kreisvorsitzende der CDU Vorpommern-Greifswald und Landtagsabgeordnete, Franz-Robert Liskow, sagte nach der Sitzung: „Nach der überraschenden Ankündigung des Landesvorsitzenden Vincent Kokert, alle politischen Ämter niederzulegen, braucht es zügig Klarheit über die Führung unserer Partei. Das heutige Gespräch hat gezeigt, dass wir zwei hervorragende Kandidaten haben. Der Kreisvorstand inklusive der Delegierten zum Landesparteitag hat sich in geheimer Abstimmung mit 95,5 Prozent für Philipp Amthor ausgesprochen. Philipp Amthor steht für Aufbruchstimmung und strahlt Mut und Zuversicht aus. Er beherrscht außerdem die Klaviatur aller politischen Ebenen. Darüber hinaus hat er deutlich gemacht, wie eine klare Abgrenzung vom politischen Mitbewerber aussieht.”

Entscheidung auf CDU-Sonderparteitag am 28. März

Zuvor hatten sich bereits die CDU-Kreisverbände Mecklenburgische Seenplatte und Schwerin für den 27-jährigen Amthor aus Ueckermünde ausgesprochen.

Die endgültige Entscheidung über den Landesvorsitz wird auf einem Sonderparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern am 28. März in Warnemünde getroffen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald (Anzeige)

zur Homepage