Unsere Themenseiten

:

A20-Umleitung wird kürzer

An der komplett gesperrten Ostsee-Autobahn A20 bei Langsdorf ist eine Behelfsausfahrt gebaut worden.
An der komplett gesperrten Ostsee-Autobahn A20 bei Langsdorf ist eine Behelfsausfahrt gebaut worden.
Bernd Wüstneck

Durch die neue Autobahnabfahrt soll sich die Umleitung um etwa zehn Kilometer verkürzen, heißt es aus dem Verkehrsministerium.

Die durch die Umleitung der Autobahn 20 bei Tribsees lärmgeplagten Einwohner in der Ortschaft Breesen können von Mittwoch an auf Besserung hoffen. Wie Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) am Dienstag bei einer Bürgerversammlung in Landsdorf bei Tribsees sagte, werde die neue Behelfsabfahrt von der A20 kurz vor dem abgebrochenen Damm voraussichtlich gegen 15 Uhr für den Verkehr in Richtung Stettin freigegeben.

Für die Autofahrer verkürze sich die Umleitungsstrecke um etwa zehn auf knapp vier Kilometer. Allerdings führe die Umleitungsstrecke weiter durch Langsdorf auf die Landesstraße 19 und von dort zur Autobahnanschlussstelle Tribsees. Die neue Abfahrt sei innerhalb von gut sechs Wochen geplant und gebaut worden. Die Einwohner von Langsdorf klagen seit Wochen über die durch die vielen Autos ausgelösten Belastungen.

Ende September war auf der Autobahn 20 auf der Fahrspur in Richtung Rostock ein riesiges Loch von etwa 10 Metern Breite, 40 Metern Länge und durchschnittlich 2,50 Meter Tiefe entstanden.