CORONAVIRUS

Acht neue Corona-Infektionen in MV am Wochenende

Am Samstag und Sonntag wurden insgesamt acht neue Corona-Infektionen festgestellt. Die meisten davon gehen auf katholische Gottesdienste im Landkreis Vorpommern-Rügen zurück.
120 Gläubige wurden am Samstag in MV auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).
120 Gläubige wurden am Samstag in MV auf das Coronavirus getestet (Symbolbild). Stefan Sauer
Schwerin ·

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Wochenende insgesamt acht neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden – sieben davon am Samstag und eine am Sonntag. Damit stieg deren Zahl insgesamt auf 774 (Stand Sonntag 15.15 Uhr), wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mitteilte.

Bei den aktuellen Fällen handelt es sich in der Mehrzahl um Fälle im Zusammenhang mit den katholischen Gottesdiensten im Landkreis Vorpommern-Rügen. Nach dem Bekanntwerden mehrerer Corona-Infektionen in der katholischen Kirche ist die Stralsunder Kita Marienkrone vorläufig geschlossen worden.

Gottesdienste abgesagt

Zudem wurden rund 350 Personen in häusliche Isolation geschickt. Das bedeutet, dass diese ihre Wohnung ohne Zustimmung des Gesundheitsamtes für 14 Tage nicht verlassen dürfen. Auch Besuch sei nicht gestattet. Außerdem wurden alle Gottesdienste in Vorpommern bis zum 15. Juni abgesagt.

Die Zahl der Menschen in MV, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starben, blieb konstant bei 20. Rund 730 der Infizierten gelten als genesen. 112 Menschen mussten oder müssen landesweit in Krankenhäusern behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation.

Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin mit Abstand das Bundesland mit den wenigsten bekannten Coronavirus-Infektionen, sowohl absolut als auch bezogen auf die Einwohnerzahl.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage