ERMITTLUNGEN GEGEN MEDIZINER

Ärzte in MV weiter unter Tötungsverdacht

Schon seit mehr als drei Jahren wird gegen vier Mediziner des Klinikums Neubrandenburg wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und der fahrlässigen Tötung ermittelt. Jetzt kommt wieder Bewegung in den Fall.
Die betroffenen Ärzte arbeiten nicht mehr am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg.
Die betroffenen Ärzte arbeiten nicht mehr am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg. Klinikum
Neubrandenburg ·

Die Ermittlungen gegen vier Mediziner des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums in Neubrandenburg wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung stehen möglicherweise vor dem Abschluss. „Das Verfahren geht dem Ende entgegen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg, Andreas Lins, auf Nordkurier-Anfrage. Er bat zugleich um...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (3)

Scharlatane alles Scharlatane ....

nicht über rechtskräftige Urteile.

dafür gibt es doch glatt den Relotius-Preis.