OBDACHLOSENHEIM GÜSTROW

Aggressiver 23-Jähriger verletzt zwei Mitbewohner

In Güstrow hat ein Bewohner eines Obdachlosenheims erst mit Bierflaschen auf einen Mitbewohner geworfen, dann schlug er zu. Am Ende machte er sich mit einem fremden Handy aus dem Staub.
Nordkurier Nordkurier
In einem Obdachlosenheim in Güstrow sind zwei Bewohner bei einer Auseinandersetzung verletzt worden.
In einem Obdachlosenheim in Güstrow sind zwei Bewohner bei einer Auseinandersetzung verletzt worden.
Güstrow.

In einem Obdachlosenheim in Güstrow sind zwei Bewohner bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Laut Polizei begab sich ein 23-Jähriger am Montag in das Zimmer eines Mitbewohners, in dem sich zu diesem Zeitpunkt bereits drei Heimbewohner aufhielten. Der 23-Jährige warf offenbar grundlos leere Bierflaschen in Richtung eines Bewohners. Als dieser die Arme schützend vor seinen Körper hielt, nahm der Täter eine weitere Bierflasche und schlug mit dieser auf sein Opfer ein, das Verletzungen am Kopf und den Armen.

Die beiden anderen Männer in dem Zimmer versuchten den Angreifer aufzuhalten, scheiterten jedoch, da der Angreifer nun Flaschen in ihre Richtung warf. Dabei wurde einer der beiden Männer leicht verletzt. ImAnschluss entwendete der 23-Jährige ein Handy des Zimmerbewohners und flüchtete aus einem Fenster. Die Polizei fand den Mann in der Innenstadt und nahm ihn fest. Am Dienstag wurde er wieder entlassen. Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls wurden eingeleitet.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Güstrow

zur Homepage