Alexander Badrow bleibt Oberbürgermeister von Stralsund.
Alexander Badrow bleibt Oberbürgermeister von Stralsund. Stefan Sauer
Bürgermeisterwahl

Alexander Badrow (CDU) bleibt Stralsunds Stadtoberhaupt

Stralsunds Bürgermeiter Alexander Badrow wird eine dritte Amtszeit in der Hansestadt antreten können. Im ersten Wahlgang setzte er sich deutlich von seinen Mitbewerbern ab.
dpa
Stralsund

Der Oberbürgermeister von Stralsund, Alexander Badrow (CDU), bleibt weitere sieben Jahre im Amt. Der 48-Jährige kam bei der Wahl am Sonntag auf 67,3 Prozent der Stimmen und setzte sich damit im ersten Wahlgang durch, wie ein Sprecher der Wahlleitung sagte. Auf die Konkurrenten Melanie Rocksien-Riad, die von SPD und Grünen aufgestellt wurde, und Anwalt Marc Quintana Schmidt (Linke) entfielen 23,7 Prozent sowie 9 Prozent der Stimmen.

Wahlbeteiligung bei 42,5 Prozent

Die Wahlbeteiligung lag bei 42,5 Prozent, etwa vier Prozentpunkte höher als vor sieben Jahren. Es wird die dritte Amtszeit von Badrow in der Hansestadt mit 59.000 Einwohnern sein.

Bei zwei weiteren Bürgermeisterwahlen in Vorpommern hat sich am Sonntag keiner der jeweils sechs Kandidaten sofort durchsetzen können. So kommt es am 22. Mai in Bergen auf Rügen (Vorpommern-Rügen) und Wolgast (Vorpommern-Greifswald) zu Stichwahlen. In Wolgast, dem Tor zur Insel Usedom, kam Amtsinhaber Stefan Weigler (CDU) auf 35,3 Prozent der abgegebenen Stimmen und Stadtvertreter Martin Schröter (parteilos) auf 30,6 Prozent, so dass beide erneut antreten.

In Bergen, der größten Stadt auf der Insel Rügen, muss Amtsinhaberin Anja Ratzke (parteilos) gegen den Polizisten Mirko Plötz (CDU) in eine Stichwahl. Ratzke kam auf 47,5 Prozent, Plötz auf 20,3 Prozent der Stimmen.

In Malchin trat derweil nur ein Kandidat an – der Amtsinhaber Axel Müller (CDU). Er wurde für eine weitere Amtszeit gewählt. Die Wahlbeteiligung lag allerdings bei nur rund 23 Prozent. Lesen Sie hier mehr dazu.

zur Homepage