MEHR ALS ZWEI PROMILLE

Ampel bringt betrunkenen Radfahrer zu Fall

Ein stark alkoholisierter Radfahrer ist bei einem Unfall in Parchim verletzt worden. Laut Zeugen soll er zuvor in Schlangenlinien über den Moltkeplatz gefahren sein.
Steven Hummer Steven Hummer
In Parchim ist ein Betrunkener von seinem Fahrrad gestürzt (Symbolbild).
In Parchim ist ein Betrunkener von seinem Fahrrad gestürzt (Symbolbild). Arne Dedert
Parchim.

Am Montagnachmittag war ein betrunkener Radfahrer auf dem Moltkeplatz in Parchim unterwegs. Der 40-jährige Mann musste laut Polizei an einer Kreuzung offenbar stark bremsen, um nicht mit einer Ampel zusammenzustoßen.

Dabei stürzte er über den Lenker seines Fahrrads und zog sich leichte Verletzungen am Kopf sowie an den Händen zu. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholwert von 2,41 Promille fest. Zur weiteren Behandlungen der Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, dass der Fahrradfahrer kurz vor dem Unfall in Schlangenlinien über den Moltkeplatz gefahren sein soll. Es wird nun Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Parchim

zur Homepage