ANTISEMITISMUS

Amthor rechtfertigt These über muslimische Einwanderer

Vor allem in muslimischen Kreisen gebe es häufig antisemitische Züge, sagte Philipp Amthor zum Auschwitz-Gedenktag. Es hagelte Kritik. Nun erklärte sich der CDU-Abgeordnete.
dpa
„Antisemitismus, das darf man nicht vergessen, ist vor allem in muslimisch geprägten Kulturkreisen besonders stark
„Antisemitismus, das darf man nicht vergessen, ist vor allem in muslimisch geprägten Kulturkreisen besonders stark vertreten.” Mit diesem Satz sorgte der CDU-Abgeordnete Philipp Amthor aus Mecklenburg-Vorpommern für viel Aufsehen. Kay Nietfeld
Berlin.

Mit einer Äußerung zu Antisemitismus unter muslimischen Einwanderern hat der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor Kritik aus mehreren Parteien auf sich gezogen. Amthor selbst fühlt sich falsch verstanden.

In einem Interview anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz sagte der CDU-Innenexperte dem Nachrichtensender ntv: „Klar ist auch, das darf man nicht vergessen, dass Antisemitismus natürlich vor allem in muslimisch geprägten Kulturkreisen besonders stark vertreten ist.” Vor dem Hintergrund der Migration der vergangenen Jahre seien „an dieser Stelle natürlich viele Sorgen für die jüdische Bevölkerung da”.

Das sorgte für viel Kritik. Sollte man so etwas tatsächlich an dem Tag sagen, an dem der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und der systematische Ermordung von Millionen Juden gedacht wird?

Ausgerechnet am Auschwitz-Gedenktag

Dazu schrieb der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte, auf Twitter: „Ausgerechnet am Gedenktag für den bürokratisierten, industrialisierten Massenmord Nazi-Deutschlands an sechs Millionen Juden auf so eine Idee zu kommen – das zeigt das ganze Ausmaß des Problems in diesem Land.” Der Grünen-Innenpolitiker Konstantin von Notz erklärte: „Klar, man muss sich genau ansehen was P.Amthor gesagt hat. Aber, als deutscher Abgeordneter am Jahrestag der Befreiung von #Auschwitz bei allem rechtsextr. Antisemitismus heute – inkl dem Anschlag von Halle – Antisemitismus vor allem als „muslimisch“ zu verorten, irritiert massiv.”

Umfrage bestätigt Amthor

Auch weitere Politiker schlossen sich der Kritik an. Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli wirft Amthor vor, „AfD-Sprech” zu übernehmen. „Der Holocaust ist eine deutsche Schande, keine muslimische. Richtig ist: Der Kampf gegen Judenhass muss AUCH der Kampf der Muslime sein”, schrieb sie bei Twitter.

Andererseits: Rückendeckung bekommt Amthor vom AJC Berlin, dem Amerikanisch-jüdischen Komitee. Das Institut verweist auf eine EU-weite Umfrage unter jungen Juden. wonach die größte Tätergruppe in deren Wahrnehmung muslimisch sei.

Amthor sagte, er fühle sich missverstanden. In der umstrittenen Äußerung aus dem Interview habe er „auf die Frage geantwortet, was sich in den letzten Jahren verändert hat”. Für ihn sei aber dennoch „völlig klar, dass die größte Gefahr im Bereich des Antisemitismus natürlich von Rechtsextremisten ausgeht”. Das belegten auch die polizeiliche Statistik „und der notwendige Schwerpunkt unseres politischen Handelns”.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

Kommende Events in Berlin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (4)

Aber die Wahrheit darf nicht gesagt werden. Er hätte gegen deutsche wettern müssen dann hätte er sich nicht erklären brauchen.

... tut Unsinn kund und will mal wieder von den immer aggressiver werdenden Deutschen, die zunehmend auf rechte Bauernfänger rein fallen, ablenken. Hat offenbar noch nichts von Combat 18, NSU, Pegida, NPD und AfD mitbekommen.Es wird Zeit das er dem Sandkasten entsteigt und im realen Leben ankommt

Machen sie mal ein kleinen Selbstversuch! Setzen sie sich eine Kippa auf und fahren mit der U8 von Berlin Gesundbrunnen nach Hermannstraße. Ich wette nach den ersten 3 Stationen, wird sich ihre Meinung gehörig geändert haben.
Was Herr Amthor verschweigt, ist das auch ein ganz beträchtlicher Anteil des Antisemitismus von links kommt.
Ich zitiere mal aus dem Tagesspiegel:

Auf die Frage nach den Tätern gaben in Deutschland 41 Prozent der von einem antisemitischen Vorfall Betroffenen an, es handele sich aus ihrer Sicht um extremistische Muslime, 20 Prozent sahen Rechtsextreme als Täter, weitere 16 Prozent Linksextreme.

https://www.tagesspiegel.de/politik/antisemitismus-studie-der-eu-juden-in-deutschland-fuehlen-sich-zunehmend-unsicher/23742690.html

Ihre Rechtschreibung deutet darauf hin, dass eher Sie auf Grundschulniveau stehen geblieben sind. Auch ideologisch erscheinen Sie mir mit Ihrem Kommentar verblendet und in Ihrer Wahrnehmung verwirrt. Dazu sind Sie auf Ihrem linken Auge komplett erblindet oder warum kommen Sie wieder mit dieser billigen und lächerlichen "rechten" Keule? Hauptsache, sich permanent und ohne Sinn und Verstand an politisch Andersdenkenden abarbeiten, um das schlichte Gemüt zu befriedigen. Von der "Antifa" und anderen linksextremistischen, kriminellen Gruppen haben Sie noch nichts gehört? Sie fallen anscheinend zunehmend auf "linke Bauernfänger" herein. Offensichtlich haben Sie von sehr, sehr vielen Dingen im realen Leben noch nichts mitbekommen!
Ach ja, das eigentliche Thema verfehlen Sie mit Ihrem Kommentar auch noch. Sie sind wahrlich eine traurige und bemitleidenswerte Gestalt!
Welchen guten Grund sollte Amthor haben, "von den immer aggressiver werdenden Deutschen, die zunehmend auf rechte Bauernfänger rein fallen," abzulenken?
Amthors Aussagen sind völlig korrekt und spätestens seit 2015 in Deutschland sehr real! Dank Angela M. und anderer "Besser"menschen holen wir uns immer mehr dieser muslimischen Judenhasser nach Deutschland... und dann beschweren sie sich über zunehmende Übergriffe u. Ä. auf Juden in Deutschland. Völlig irrsinnig wird es dann, wenn unser Maas-männchen und Frank-Walter, der Spalter, munter die Hände der größten Judenhasser schütteln. Das Linke und Grüne, aber auch Sie diesen Zusammenhang und diesen Widerspruch nicht verstehen wollen oder können, liegt in der Natur der Sache.
Buddeln Sie in Ihrem Sandkasten fleißig weiter nach der Erleuchtung des realen Lebens! Viel Erfolg!