Im Strelasund
Angler retten zwei Männer vor Rügen

Zwei Angler aus Berlin sind in der Ostsee zwischen Stralsund und der Insel Rügen mit ihrem Sportboot gekentert und aus dem kalten Wasser gerettet worden. (Symbolfoto)
Zwei Angler aus Berlin sind in der Ostsee zwischen Stralsund und der Insel Rügen mit ihrem Sportboot gekentert und aus dem kalten Wasser gerettet worden. (Symbolfoto)
Stefan Sauer

Viele Angler auch aus anderen Bundesländern sind derzeit im Strelasund wegen der Heringe unterwegs. Für zwei aus Berlin wurde der Ausflug zu einer großen Gefahr.

Zwei Angler aus Berlin sind in der Ostsee zwischen Stralsund und der Insel Rügen mit ihrem Sportboot gekentert und aus dem kalten Wasser gerettet worden. Wie ein Sprecher der Stralsunder Wasserschutzpolizei am Freitag sagte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag im Strelasund vor Rügen, einem Arm der Ostsee.

Die 54 und 56 Jahre alten Männer aus Berlin konnten von anderen Anglern aus dem etwa 5 Grad kalten Wasser gezogen und mit Unterkühlungen an Land gebracht werden. Ihr Boot wurde geborgen. Warum das Duo kenterte, sei noch unklar und werde untersucht. Im Strelasund sind derzeit viele Angler auch aus anderen Bundesländern unter anderem wegen der Heringe unterwegs.