Drei Monate nach einer Messer-Attacke mit einem Schwerverletzten mitten in Schwerin hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen d
Drei Monate nach einer Messer-Attacke mit einem Schwerverletzten mitten in Schwerin hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen 19-jährigen Täter erhoben. Nordkurier
Versuchter Mord

Anklage nach Messer-Angriff im Zentrum von Schwerin

Versuchter Mord: Ein 19-jähriger Tatverdächtiger ist nun angeklagt, da er einen Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll.
dpa
Schwerin

Drei Monate nach einer Messer-Attacke mit einem Schwerverletzten mitten in Schwerin hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben. Der 19-Jährige muss sich vor der Jugendkammer des Landgerichts Schwerin wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten, wie die Staatsanwaltschaft Schwerin am Freitag mitteilte. Er soll am Nachmittag des 7. Dezember einen Bekannten auf dem zentralen Marienplatz ohne Vorwarnung mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Der angegriffene Jugendliche habe aufgrund der Stichverletzungen zeitweise in Lebensgefahr geschwebt. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der 19-Jährige für vorangegangene Kränkungen rächen wollte.

Mehr lesen: 15-Jähriger geht mit Messer in Pasewalker Schule

zur Homepage