Wie die Polizei mitteilte, konnte der Fahrer den Wagen auf der Standpur zum stehen bringen, kurz bevor Feuer in dem Auto ausbr
Wie die Polizei mitteilte, konnte der Fahrer den Wagen auf der Standpur zum stehen bringen, kurz bevor Feuer in dem Auto ausbrach. Kzenon_stock-adobe-com
Feuerwehreinsatz

Ausgebranntes Elektro-Auto sorgt für A24-Vollsperrung

Laut Polizei war wegen der Elektro-Komponenten des Autos ein Spezialcontainer nötig, um das Wrack abtransportieren zu können.
Zarrentin

Ein komplett ausgebranntes Auto mit Elektroantrieb hat am Samstag für eine dreistündige Sperrung der A24 in Richtung Hamburg gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Fahrer den Wagen auf der Standpur zum stehen bringen, kurz bevor Feuer in dem Auto ausbrach.

Der Mann blieb bei dem Vorfall demnach unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf mehr als 60.000 Euro geschätzt. Nachdem Feuerwehrleute das Auto gelöscht hatten, sollte es abtransportiert werden, was laut Polizei sehr aufwendig war, „da es sich um ein Hybrid-Fahrzeug mit speziellen Elektro-Komponenten und einem Elektroantrieb handelte.”

Mit Hilfe eines Spezialcontainers sei der Abtransport schließlich vollzogen worden, heißt es von der Polizei weiter. Dafür musste A24 in Fahrtrichtung Hamburg den Angaben zufolge für etwa drei Stunden gesperrt werden.

zur Homepage