Neun Polizeibeamte waren mit vier Streifenwagen zum tierischen Einsatz ausgerückt.
Neun Polizeibeamte waren mit vier Streifenwagen zum tierischen Einsatz ausgerückt. Polizei
Polizeieinsatz

Ausgebüxte Pferde machen viel befahrene Straße unsicher

In Stralsund mussten mehrere Polizeibeamte zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken und sich um ein Dutzend Pferde im Straßenverkehr kümmern.
Stralsund

Beamte der Stralsunder Polizei mussten am frühen Sonntagmorgen als Pferdefänger aktiv werden. Wie ein Sprecher mitteilt, waren zuvor zwölf Tiere von einer Koppel entkommen und liefen anschließend die Greifswalder Chaussee entlang.

Lesen Sie auch: Urlaub mit Pferde-Gespann und Wohnwagen auf der Insel Rügen

„Insgesamt neun Polizeibeamten mit vier Funkstreifenwagen gelang es, die Pferde wieder einzufangen und von einem Feld östlich der Brandshäger Straße über die Greifswalder Chaussee zurück zur Koppel im Zarrendorfer Weg zu führen”, so der Polizeisprecher.

zur Homepage