SCHWERER UNFALL

Auto hebt hinter A20-Brücke ab und fliegt 20 Meter weit

Ein Autofahrer fuhr offenbar zu schnell über eine Brücke über die A20. Sein Wagen geriet außer Kontrolle und hob hinter der Brücke ab.
Nordkurier Nordkurier
Zwischen Beidendorf und Tressow führt eine Brücke über die A20. Auf dieser verlor ein Pkw-Fahrer die Kontrolle
Zwischen Beidendorf und Tressow führt eine Brücke über die A20. Auf dieser verlor ein Pkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen (Symbolbild). Carsten Rehder
Bobitz.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 21 zwischen Beidendorf und Tressow (beides Ortsteile von Bobitz im Landkreis Nordwestmecklenburg).

Ersten Ermittlungen zufolge hat der Fahrer eines Hyundai beim Überqueren der Brücke über die A20 die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Laut Polizei hatte der 66-Jährige seine Geschwindigkeit nicht an die Witterungsverhältnissen angepasst.

Auto fliegt 20 Meter durch die Luft

Das Auto geriet auf eine Schutzplanke, die im Bereich der Brücke begann, hob ab und landete etwa 20 Meter weiter. Danach durchschlug der Wagen einen Wildzaun, rutschte eine acht Meter tiefe Böschung herunter und blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bobitz

zur Homepage