POLIZEI

Autofahrer bei Überholmanöver verletzt

Bei einem Überholvorgang ist ein 66-jähriger Autofahrer von der Straße abgekommen und mit seinem Auto im Graben gelandet. Dabei verletzte er sich.
Nordkurier Nordkurier
Das Auto wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt.
Das Auto wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt. Polizeiinspektion Stralsund
2
SMS
Bartelshagen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 211 zwischen Bartelshagen II und der Bundesstraße 105 ist am Dienstagnachmittag ein 66-jähriger Autofahrer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der Autofahrer – wohnhaft in Zingst – mit seinem Opel Astra einen Lastwagen überholen. Kurz vor einer Rechtskurve setzte er deshalb zum Überholen an und verlor dann offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, in dessen Folge der Opel von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete.

Die Insassen des Lkw leisteten sofort Erste Hilfe und halfen dem verletzten Fahrer aus dem Pkw. Nachdem der Zingster durch die Rettungskräfte versorgt worden war, fuhren sie ihn in die Boddenklinik.

Am Pkw Opel entstand Totalschaden, weshalb dieser nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Leitpfosten und Bankette wurden ebenso beschädigt, womit der Gesamtschaden auf etwa 5.000 Euro geschätzt wird.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet