BEHÖRDE ZU FAUL

Autofahrer erfahren nicht von allen Autobahn-Sperrungen

Wenn eine Autobahnauffahrt wegen Bauarbeiten gesperrt ist, wäre es ein Leichtes, Autofahrer darüber zu informieren — doch nicht immer haben die Behörden Lust dazu. Das kann lebensgefährlich enden, warnen Rettungskräfte.
Ob die kurzfristige Sperrung einer Anschlussstelle an die Autofahrer weitergegeben wird, hängt in MV offenbar von der Gna
Ob die kurzfristige Sperrung einer Anschlussstelle an die Autofahrer weitergegeben wird, hängt in MV offenbar von der Gnade der Behörden ab. Bernd Wüstneck (Archiv)
Neubrandenburg.

Eine kurzfristige Sperrung der A20 bei Neubrandenburg-Nord dürfte am Donnerstag zahlreiche Autofahrer verblüfft haben: Dass die Anschlusstelle vormittags zunächst in Fahrtrichtung Stettin und nachmittags in Fahrtrichtung Rostock dicht war, wurde weder in den Verkehrsnachrichten im Radio angesagt, noch war es im Vorfeld bekannt gemacht worden. Wieder einmal: Dass Sperrungen auf Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen die Autofahrer verblüffen, kommt in Mecklenburg-Vorpommern beinahe täglich vor.

Dabei gibt es mit der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) in Malchow eigentlich eine rund um die Uhr besetzte Leitwarte, von der aus insbesondere die Autobahnen im Land ständig beobachtet werden. Von dort aus können auch Informationen in eine zentrale Datenbank über Verkehrsstörungen eingespeist werden, auf die dann Radiosender zugreifen können. So finden die Meldungen den Weg in die Verkehrs-Ansagen und das TMC-System und auch in die aktuellen Systeme vieler Auto-Navis. Selbst Smartphone-Apps wie „Google Maps“ greifen auf diese Informationen zu.

Kürzere Sperrungen werden einfach nicht weitergegeben

Doch genau in dieses System wurde die Sperrung am Donnerstag nicht eingepflegt, wie eine Nordkurier-Anfrage beim Verkehrsministerium in Schwerin ergab. Dort hieß es zur Erklärung: Die Sperrung sei witterungsabhängig gewesen. Deswegen sei erst am Donnerstagmorgen klar gewesen, dass tatsächlich gesperrt wird. Und außerdem: „Wegen der nur sehr kurzen Dauer der Sperrung von wenigen Stunden wurde auf den Eintrag im Baustellenmanagementsystem verzichtet.“

Heißt im Klartext: Ob Autofahrer über aktuelle Verkehrsmeldungen informiert werden, hängt vom Willen oder Unwillen der VMZ-Mitarbeiter ab. Ein Sachverhalt, der nicht nur bei Otto Normalautofahrer für Stirnrunzeln sorgen dürfte. „Wir haben auch keine Kenntnis von der Sperrung“, hieß es auf Nordkurier-Anfrage bei der Rettungsleitstelle des Kreises Mecklenburgische Seenplatte. Sie koordiniert die Einsätze von Rettungskräften und Feuerwehren. Und diese hätten bei einem Notfall zunächst dumm dagestanden.

„Wir können von Glück reden, dass nichts passiert ist.”

„Wir können von Glück reden, dass in der Zeit nichts passiert ist“, sagt Karsten Kosin. Er ist Vize-Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neverin. Bei Einsätzen zwischen den Auffahrten Neubrandenburg Ost und Altentreptow rücken die Neveriner, ebenso wie die Wehr aus Brunn, aus. „Wir fahren immer über Neubrandenburg Nord“, erklärt Kosin. Dass die Leitstelle und auch die Wehren nicht informiert worden sind, ärgert ihn: „Wir hätten im Zweifel dann davor gestanden und wertvolle Minuten verloren. Bei so einer Sperrung ändert sich ja die gesamte Ausrückeordnung.“

So hätten bei einem Notfall am Mittwoch erst die Feuerwehr von Sponholz oder in die andere Richtung von Altentreptow informiert werden müssen. Denn die wären schneller am Einsatzort gewesen. Was Karsten Kosin besonders ärgert: Die Freiwilligen Feuerwehren wurden nicht das erste Mal übergangen. Als die Abfahrt vorige Woche sogar für fünf Tage gesperrt war, hielt es auch niemand für nötig, die Wehren vor Ort zu informieren. „Ein Kamerad aus Brunn ist dann von sich aus zur Baustelle gefahren und hat nachgefragt, ob wir im Falle eines Einsatzes durchkönnen“, sagt Kosin: „Das kann es ja eigentlich auch nicht sein.“

Was bei jeder Kreisstraße klappt, funktioniert bei Autobahnen nicht

Er wünsche sich, dass Sperrungen schneller und häufiger auch direkt an die Wehren gehen. „Wenn irgendwo eine Kreisstraße gesperrt ist, klappt das ja auch“, betont er. Nur bei der Bundesautobahn scheint es schwierig – obwohl es für diesen Straßentyp sogar die rund um die Uhr besetzte Leitstelle gibt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage