Der Fahrer war anderthalb Stunden in seinem Auto eingeklemmt.
Der Fahrer war anderthalb Stunden in seinem Auto eingeklemmt. Ralf Drefin
Auch der Fahrer des anderen Autos kam verletzt ins Krankenhaus.
Auch der Fahrer des anderen Autos kam verletzt ins Krankenhaus. Ralf Drefin
Rettungseinsatz

Autofahrer nach schwerem Unfall anderthalb Stunden eingeklemmt

Die Feuerwehr musste einen Autofahrer mit schwerem Gerät aus seinem Wagen befreien. Zuvor krachte der Mann mehrmals gegen einen Baum. Auch ein weiterer Fahrer wurde dabei verletzt.
Goldenstädt

Ein 35-jähriger Autofahrer ist bei einem Autounfall in der Nähe der A24 bei Neustadt-Glewe so schwer verletzt worden, dass er in eine Klinik gebracht werden musste. Die Rettungskräfte der Feuerwehr aus Neustadt-Glewe, Hohewisch und Goldenstädt brauchten zuvor rund anderthalb Stunden, um ihn mit schwerem Hydraulikgerät aus dem komplett demolierten Auto zu befreien. Auch der Fahrer des anderen Autos kam ins Krankenhaus.

Straße wurde voll gesperrt

Demnach sei der 35-jährige Fahrer auf der L95 Richtung Goldenstädt von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Wagen schleuderte dann auf die Straße zurück, wo er mit einem anderen Auto kollidierte und anschließend gegen einen zweiten Straßenbaum krachte. Dabei wurde er in seinem Auto eingeklemmt.

Lesen Sie auch: ▶ Unfalltod – Mann von eigenem Traktor erdrückt

Am Auto des Mannes entstand Totalschaden, auch das zweite Auto wurde erheblich beschädigt. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen und der Bergung der Fahrzeuge musste die Straße zeitweilig voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt jetzt zur genauen Unfallursache.

zur Homepage