POLIZEI SUCHT BRANDSTIFTER

Autos in Greifswald und Tessin angezündet

In Greifswald und Tessin waren offenbar Brandstifter am Werk. Zwei Autos wurden angezündet und brannten komplett aus. Die Polizei ermittelt und hofft auf Zeugen.
In Greifswald und Tessin haben bislang unbekannte Brandstifter Autos angezündet.
In Greifswald und Tessin haben bislang unbekannte Brandstifter Autos angezündet. Nordkurier
Greifswald ·

Nach zwei rätselhaften Autobränden in Greifswald (Landkreis Vorpommern-Greifswald) und Tessin (Landkreis Rostock) sucht die Polizei nach den Verantwortlichen. In beiden Fällen vom Wochenende besteht nach Angaben von Polizeisprechern vom Montag Verdacht auf vorsätzliche Brandstiftung.

In der Kleinstadt Tessin war in der Nacht zu Sonntag ein Auto in Flammen aufgegangen, dass auf dem Hinterhof eines Wohnhauses in der Karl-Marx-Straße geparkt war. Der Schaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Tessin löschte den Brand.

Feuer in Greifswald

In Greifswald war am Samstag ein Auto im Stadtteil Schönwalde II völlig ausgebrannt. Der Schaden an dem Toyota, der in der Makarenkostraße 2a stand, beträgt laut Polizei etwa 6000 Euro.

Hinweise auf mögliche politische Hintergründe gebe es bisher nicht, hieß es. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Greifswald (Telefon 03834-5400), der Polizei in Sanitz (Telefon 038209-440) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage