RE3 Berlin-Stralsund
Bahn irritiert mit Mitteilung über schnellere Züge

Die Bauarbeiten am Karower Kreuz dauert etwa anderthalb Jahre. Währenddessen gab es Einschränkungen auf der Strecke des RE3 Berlin-Stralsund (Archivbild).
Die Bauarbeiten am Karower Kreuz dauert etwa anderthalb Jahre. Währenddessen gab es Einschränkungen auf der Strecke des RE3 Berlin-Stralsund (Archivbild).
DB Netz AG

Die Bauarbeiten auf der viel genutzten Strecke Berlin-Stralsund sind fast beendet. Angeblich sind die Züge nun 20 Minuten schneller. Eine Milchmädchenrechnung.

„RE3 ab Freitag mit kürzerer Fahrzeit” steht in dicken Lettern über einer aktuellen Pressemitteilung der Deutschen Bahn. Bahnreisende seien nun auf der Strecke zwischen Stralsund und Berlin „rund 20 Minuten eher am Ziel”, wird dieser „Meilenstein im Großbauvorhaben” gefeiert.

Ermöglicht haben dies laut der Bahn 17-monatige Bauarbeiten, mehrere neue Bahnbrücken sind dabei am Gleisknoten Karower Kreuz entstanden. Die Züge wurden während der Bauphase zum Bahnhof Lichtenberg umgeleitet, in Richtung Rostock wurde eine zeitweilige Umfahrung geschaffen. Nun können sie wieder auf direktem Weg fahren, hieß es.

Milchmädchenrechnung der Bahn

Ein wichtiges Detail kommt in der Pressemitteilung allerdings nicht vor, rückt die Freigabe der Strecke jedoch in ein ganz anderes Licht. Der RE3 ist ab Freitag keineswegs 20 Minuten eher am Ziel, sondern jetzt wieder genauso schnell dort wie vor der 17-monatigen Sperrung. Während dieser hatte sich die Fahrtzeit nämlich um 20 bis 25 Minuten verlängert.

Man kann den Spieß auch umdrehen: Trotz der etwa anderthalbjährigen Sperrung hat sich die Fahrzeit nicht um eine Minute verkürzt - im schlechtesten Fall könnte sich die Fahrtzeit sogar bis zu fünf Minuten verlängert haben. Es ist für die Bahnkunden also einfach nur alles wieder so wie vor den Bauarbeiten, die ursprünglich eigentlich nur 14 Monate dauern sollten.

Mehr zum Thema: Mit der Bahn nach Stettin - und nicht mehr zurück (Erlebnisbericht)

Kommentare (1)

bekommen Millionen Euro für ...?