Die mehrfach polizeibekannte Frau muss sich nun nicht nur wegen Tankbeturg verantworten.
Die mehrfach polizeibekannte Frau muss sich nun nicht nur wegen Tankbeturg verantworten. Patrick Pleul
Sechs Delikte auf einmal

Berauschte Frau ohne Führerschein begeht Tankbetrug

Nach dem Wegfahren ohne zu bezahlen hat ein Zeuge die mehrfach polizeibekannte Frau verfolgt und nach einer wilden Fahrt durch den Ort gestellt.
dpa
Lalendorf

Mit gestohlenen Kennzeichen am Auto, ohne Führerschein und unter Drogen soll eine junge Frau einen Tankbetrug in Lalendorf (Landkreis Rostock) begangen haben. Nach dem Wegfahren ohne zu bezahlen habe ein Zeuge die 30-Jährige am Freitagabend verfolgt und nach einer wilden Fahrt durch den Ort gestellt, teilte die Polizei mit. Die hinzugerufenen Beamten stellten fest, dass das Auto der Frau weder zugelassen noch versichert, aber mit gestohlenen Nummernschildern versehen war.

Mehr lesen: Betrunkener Demminer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Die 30-Jährige habe unter Drogeneinfluss gestanden und nicht die erforderliche Fahrerlaubnis gehabt. So muss sich die mehrfach polizeibekannte Frau neben Tankbeturg nun auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne erforderliche Pflichtversicherung, Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln, Urkundenfälschung und Fundunterschlagung verantworten. Nach einem verdächtigen Mann, der sich nach dem Tankbetrug zu Fuß von der Tankstelle entfernt haben soll, werde noch gesucht, hieß es.

zur Homepage