GROßE SUCHAKTION

Berliner flüchtet nach Streit mit Ehefrau an Ostsee

Ein Ehepaar aus Berlin hat sich auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst so heftig gestritten, dass der 79-jährige Mann die Flucht ergriff. Die Polizei suchte mit Hubschrauber und Fährtenhund nach ihm.
Der Vermisste wurde am Strand der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gefunden. (Archivbild)
Der Vermisste wurde am Strand der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gefunden. (Archivbild) Jens Büttner
Prerow ·

Ein handfester Streit eines Paares aus Berlin beim Frühstück hat einen großen Sucheinsatz der Polizei auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ausgelöst. Wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte, war der 79 Jahre alte Mann nach dem Streit am Donnerstag gegen 9.30 Uhr in Prerow erregt weggelaufen, vermutlich den langen Ostseestrand entlang.

Mehr lesen: 13-Jährige aus Rostock seit Dienstag vermisst

Als der Senior sich mittags immer noch nicht gemeldet hatte, schaltete die 73 Jahre alte Ehefrau die Polizei ein. Die Frau hatte zuvor zusammen mit Bekannten nach ihrem Mann gesucht. Per Hubschrauber, Fährtenhund und Streifenwagen wurden dann von der Polizei große Teile der Halbinsel abgesucht – der Senior aber erst kurz vor Mitternacht gefunden.

Mehr lesen: Ausreißerin (10) auf zweitägiger Bahnreise – mit rosa Koffer aus Berlin

Er war etwa zehn Kilometer westwärts gewandert. „Der Mann wurde westlich vom Leuchtturm Darßer Ort am Strand gefunden und machte einen hilflosen Eindruck”, sagte der Polizeisprecher. Da der Gesuchte etwas durchnässt und unterkühlt war, kam er per Hubschrauber in ein Krankenhaus. Das Paar hielt sich zur Erholung in einer Wohnung in Prerow auf, wie schon öfter. Ob sich die „Streithähne” inzwischen wieder versöhnten, sei nicht bekannt, hieß es.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prerow

zur Homepage