Die Polizei suchte mit fünf Streifenwagen nach dem Autodieb, zunächst allerdings ohne Erfolg.
Die Polizei suchte mit fünf Streifenwagen nach dem Autodieb, zunächst allerdings ohne Erfolg. NIKOLAS HOFFMANN
Nachts in Stralsund

Besitzer verfolgt Autodieb mit dem Zweitwagen

Ein 43-Jähriger wurde vom Motorengeräusch seines Geländewagens geweckt und sah den Dieb noch mit seinem Auto wegfahren. Der Mann fackelte nicht lange und nahm die Verfolgung auf.
Stralsund

Ein Autobesitzer hat in der Nacht in Stralsund, Stadtteil Tribseer, einen Autodieb in die Flucht geschlagen und sich so seinen Geländewagen wieder geholt.

Mehr lesen: Teure Geländewagen in der Region Neubrandenburg geklaut

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, sah der Stralsunder kurz nach Mitternacht einen Dieb mit seinem Geländewagen im Wert von 60.000 Euro wegfahren. Der 43-Jährige war vom Motorengeräusch des Geländewagens geweckt worden.

Er rief die Polizei und fuhr mit einem Zweitwagen hinterher, so dass er den Dieb im Stadtgebiet stellen konnte. Dieser ließ den gestohlenen Wagen stehen und flüchtete zu Fuß.

Mehr lesen: Diebstahlserie von Autos mit „schlüsselloser“ Technik an Seenplatte

Die Polizei suchte mit fünf Streifenwagen nach dem Autodieb, zunächst allerdings ohne Erfolg, wie es am Dienstagmorgen hieß.

Der Flüchtige wurde wie folgt beschrieben:

  • sehr junger Mann
  • sehr dünne Gestalt
  • etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • dunkel gekleidet

 

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich im Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831 2890624 oder bei der Internetwache der Polizei oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

zur Homepage