GEGENVERKEHR

Betonmischer will wohl ausweichen und kippt um

Zwischen der A20 und der B105 hat sich ein Betonmischer offenbar nach einem Ausweichmanöver aufgeschaukelt und kippte schließlich auf die Seite.
Ein tonnenschwerer Betonmischer ist umgekippt. Beton lief in den Graben ausgelaufen, der Fahrer kam leicht verletzt ins Kranke
Ein tonnenschwerer Betonmischer ist umgekippt. Beton lief in den Graben ausgelaufen, der Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus Stefan Tretropp
Kröpelin.

Auf der Landesstraße 11 zwischen Kröpelin und Satow (Kreis Rostock) ist es am Dienstagvormittag zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Betonmischer gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Unfall kurz vor 10 Uhr ereignet. Der 37-jährige Fahrer des Lastwagens war nach Angaben der Beamten von Satow kommend in Richtung Kröpelin unterwegs, als er im Satower Ortsteil Gerdshagen aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Gemutmaßt wurde jedoch, dass ihm im Gegenverkehr ein Pkw entgegen gekommen sein könnte, der zu weit in die eigene Spur ragte. Der mehrere Tonnen schwere Betonmischer geriet nach dem Ausweichmanöver mit den hinteren Rädern auf den Grünstreifen. Bei dem Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Straße zu bekommen, schaukelte sich der Mischer auf.

Mehr lesen: Polizei schnappt Betonmischerdieb vor der Grenze.

Fahrer verletzt im Krankenhaus

Dem Fahrer gelang es nicht mehr, die Kontrolle über seinen Lkw zu gewinnen, sodass er in einem Graben auf die Seite stürzte. Ein Teil des Flüssigbetons lief daraufhin aus. Die kurz nach dem Unglück verständigten Rettungskräfte versorgten den Fahrer, der leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Er war in dem Lkw eingeklemmt, konnte sich dann aber selbst aus dem Führerhaus befreien.

Die Freiwillige Feuerwehr kam ebenfalls zum Einsatz. Die L11 blieb an der Unfallstelle über mehrere Stunden halbseitig gesperrt. Mit der Hilfe eines Spezialkrans wurde der Betonmischer geborgen. Die Polizei muss nun die genaue Unfallursache klären, entsprechende Ermittlungen laufen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 80.000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kröpelin

Kommende Events in Kröpelin

zur Homepage