RISKANT ÜBERHOLT

Biker rast mit 139 Sachen auf Rügen

Ein Motorradfahrer ist bei gefährlichen Manövern und mit viel zu hoher Geschwindigkeit von der Polizei auf der Insel Rügen erwischt worden. Ein Autofahrer raste zudem durch Ahrenshoop.
Ein Motorradfahrer war riskant auf der Insel Rügen unterwegs und ein Autofahrer raste in Ahrenshoop (linkes Foto).
Ein Motorradfahrer war riskant auf der Insel Rügen unterwegs und ein Autofahrer raste in Ahrenshoop (linkes Foto). Polizei Stralsund
Samtens ·

Bereits am Dienstag ist der Besatzung eines Videowagens der Polizei auf der Insel Rügen ein Motorradfahrer aufgefallen. Der Biker näherte sich dem Polizeifahrzeug gegen 17 Uhr zügig, wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte.

Mehr lesen: Polizei erwischt etliche Raser in A20-Baustelle

Diese startete sogleich die Videoüberwachung des Honda-Fahrers. Der 50-jährige Stralsunder missachtete daraufhin mehrfach und zum Teil trotz unklarer Verkehrslage das Überholverbot. Außerdem war ihm offenbar auch die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf der Bundesstraße 96 zwischen Samtens und Altefähr nicht so wichtig: Die Messung ergab einen vorwerfbaren Wert von 139 km/h. Der Mann muss nun mit mindestens mit einem Bußgeld von 360 Euro und Punkten in Flensburg rechnen.

Mehr lesen: Raser mit 206 km/h auf Bundesstraße gestoppt

Am Donnerstag kam es auch im Ostseebad Ahrenshoop zu einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung. Gegen 14 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Mercedes die Niehäger Straße mit gemessenen 106 km/h bei erlaubten 50 km/h. Den Mann aus der Gemeinde Lalendorf bei Güstrow werden daher mindestens eine Strafe von 280 Euro, zwei Punkten und zwei Monaten Fahrverbot erwarten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Samtens

zur Homepage