Die Einschlagstelle des Blitzes in den Asphalt war deutlich zu sehen. Zehn Autos waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Die Einschlagstelle des Blitzes in den Asphalt war deutlich zu sehen. Zehn Autos waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Stefan Tretropp, NK-Montage
Karls Erdbeerhof

Blitzeinschlag auf Parkplatz legt Autos lahm

Für einige Besucher von Karls Erdbeerhof in Rövershagen endete der Ausflug mit einem defekten Auto. Ein Blitz beschädigte bei einigen Wagen die Elektronik, sie mussten abgeschleppt werden.
Rövershagen

Ein Blitzeinschlag auf den Asphalt eines Parkplatzes in Rövershagen bei Rostock hat am Mittwochnachmittag für mehrere Autobesitzer starke Beeinträchtigungen zur Folge gehabt. Bei rund zehn Autos fielen nämlich anschließend die Elektronik und Motoren aus. So entstand nicht nur ein hoher Sachschaden, sondern auch jede Menge Aufträge für umliegende Abschleppunternehmen.

Mehr lesen: Blitz setzt Rügenbrücke teils außer Betrieb

Zu dem Vorfall kam es gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz von Karls Erdbeerhof. Pressesprecherin Nadja Schriever bestätigte, dass es zu diesem Zeitpunkt einen Blitzeinschlag ganz in der Nähe des Hofes gab: „Ja, der Einschlag war laut und heftig zu hören gewesen.“

Am Mittwoch tobten Gewitter und Starkregen über der gesamten Region. Das Ausmaß des Schadens nach dem Blitzeinschlag auf dem Parkplatz zeigte sich wenig später, als die Kunden nach dem Besuch zu ihren Autos zurückkehrten. Um die zehn Fahrzeuge, darunter auch ein E-Auto, waren nicht mehr zu bedienen.

Mehr lesen: Scheune auf Usedom nach Blitzschlag abgebrannt

Bei den Verbrennerfahrzeugen ließen sich wenigstens noch die Türen mechanisch öffnen, so ging das bei dem Elektrowagen nicht mehr. Ein Starten des Motors war bei allen nicht mehr möglich.

Die Einschlagstelle des Blitzes in den Asphalt war deutlich zu sehen, ein Loch klaffte im Boden. Die betroffenen Autos waren im Umkreis von rund 20 Metern um die Blitzeinschlagsstelle abgestellt. Gleich drei Abschlepper aus der näheren Umgebung mussten anrücken, um einen Wagen nach dem anderen aufzuladen und abzutransportieren. Verletzt wurde bei dem Blitzeinschlag niemand.

Mehr lesen: Blitz schlägt in Birke ein

zur Homepage