Polizei

:

Blutige Messerstecherei in Rostocker Szene-Disko

In Rostock kam es in einer Disko zu einer Messerstecherei.
In Rostock kam es in einer Disko zu einer Messerstecherei.
Nordkurier

In Rostock ist ein Streit auf der Tanzfläche im „Kulturkombinat Bunker” eskaliert. Die wohl ausländischen Gäste bewarfen sich erst mit Flaschen, dann zückte einer ein Messer und stach zu.

Einen Einsatz von Polizei und Rettungsdienst hat es in den frühen Morgenstunden am Sonntag in der Rostocker Szene-Diskothek „Kulturkombinat Bunker“ in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt gegeben. Die Beamten rückten wegen eines Messerangriffes zu der Disko in der Neptunallee aus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren aus noch nicht näher bekannten Gründen gegen drei Uhr drei ausländische Gäste mitten auf der Tanzfläche im zweiten Stock in einen handfesten Streit geraten. Die Auseinandersetzung eskalierte derart, dass die Beteiligten – zwei von ihnen arabisch aussehend – mit Flaschen aufeinander warfen.

Stichverletzung im Rücken

Einer der Angreifer ging anschließend mit einem Messer auf seinen Widersacher los. Der Geschädigte, ein Russland-Deutscher, erlitt eine Stichverletzung im Rücken. Notarzt und Rettungswagen rückten an. Der Mann kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Messerangreifer wurde vorläufig festgenommen. Am Tatort hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.