BEI WISMAR

Brand zerstört Wohnmobil, 81-jähriger Brite verletzt

In der Nähe von Zurow ist das Wohnmobil eines 81-jährigen Briten ausgebrannt. Er hatte noch versucht, das Feuer zu löschen und ist dabei verletzt worden.
Das Wohnmobil in Zurow brannte aus.
Das Wohnmobil in Zurow brannte aus. Feuerwehr Neukloster
Zurow.

Ein Wohnmobil-Eigentümer hat sich in Zurow bei Wismar (Landkreises Nordwestmecklenburg ) seiner einzigen Schlafmöglichkeit beraubt. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch erklärte, geriet das Fahrzeug am Dienstagabend kurz vor 19 Uhr in Brand, während der 81-jährige britische Mann auf dem Bett lag, und wurde dabei völlig zerstört.

Mann versuchte Brand selbst zu löschen

Der Senior wurde beim Versuch, die Flammen selbst zu löschen, leicht verletzt, konnte sich aber retten. Nach ersten Ermittlungen soll das Feuer an der Ölheizung in dem selbst umgebauten Wohnmobil ausgebrochen sein. Der Eigentümer habe nach eigenen Aussagen wenige Tage zuvor Reparaturen an dem 15 Jahre alten Ölofen vorgenommen. Der nun obdachlose Mann kam vorerst bei Nachbarn in Fahren bei Zurow unter. Der Stellplatz des Wohnmobils ist laut Polizei die Wohnanschrift des Mannes. Demzufolge greife in Bezug auf die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen die Zweitwohnsitzregelung.

Mehr lesen: Wohnmobil treibt im Rhein – Fahrer über Dachluke gerettet

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zurow, Krassow und Neukloster waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4000 EUR geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung zur genauen Brandursache aufgenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Zurow

zur Homepage

Kommentare (1)

Man kann ein Wohnmobil als Wohnung anmelden? Das finde ich ja spannend. Und wenn man sich dann mit dem Wohnmobil auf Reisen begibt, hat man quasi eine bewegliche Wohnung, oder wie?? 😅