EX-FIRST-LADY

Britta Sellering leitet künftig Minister-Büro in Schwerin

Neuer Posten für eine alte Bekannte im Schweriner Politikbetrieb: Britta Sellering, Ehefrau von Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering, leitet künftig das Büro von Finanzminister Reinhard Meyer
dpa
Britta Sellering (SPD) übernimmt eine wichtige Funktion im MV-Finanzministerium.
Britta Sellering (SPD) übernimmt eine wichtige Funktion im MV-Finanzministerium. Jens Büttner (Archiv)
Schwerin.

Das Büro von Finanzminister Reinhard Meyer (SPD) wird künftig von Britta Sellering geleitet. Die Ehefrau des früheren Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) werde ihre neue Aufgabe Mitte August übernehmen und André Bandlow ablösen, der Leiter des haushaltspolitischen Grundsatzreferats wird. Das teilte das Finanzministerium am Dienstag in Schwerin auf Anfrage mit. Mit Britta Sellering komme eine ausgewiesene Finanzexpertin, „die insbesondere bei den Bund-Länder-Finanzbeziehungen und den Kommunalfinanzen großes Wissen mitbringt“, erklärte Finanzstaatssekretär Heiko Miraß (SPD).

Britta Sellering ist seit 2010 verheiratet und lebt mit Mann und Sohn in Schwerin. Zuletzt arbeitete sie im Bundesfinanzministerium in Berlin, für das sie schon vor ihrer Ehe tätig gewesen war. Nach der Geburt ihres Sohnes hatte sie auf dem Wege einer Abordnung zwischenzeitlich für den Landesrechnungshof in Schwerin gearbeitet. Das Verfahren der Übernahme hatte damals massive Kritik ausgelöst, die fachlichen Fähigkeiten von Britta Sellering waren nicht angezweifelt worden. Ihr Mann Erwin Sellering (SPD) war 2017 wegen einer Krebserkrankung zurückgetreten.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (1)

Bananenrepublik Deutschland!

Interessant dazu ist:

https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Postenvergabe-bei-der-SPD-in-MV-eine-schrecklich-vernetzte-Familie