POLIZEI

Schulklasse aus Gebäude in Hagenow evakuiert

In Hagenow wurden zahlreiche Menschen aus zwei Gebäuden evakuiert - darunter eine Schulklasse mit 25 Kindern. Ein Sicherheitsradius wurde zudem eingerichtet. Vier Menschen mussten ins Krankenhaus.
dpa
In Hagenow kamen Rettungskräfte zum Einsatz, weil die Menschen aus einem Bürogebäude in Sicherheit gebracht wer
In Hagenow kamen Rettungskräfte zum Einsatz, weil die Menschen aus einem Bürogebäude in Sicherheit gebracht werden mussten. Nordkurier
Hagenow.

Ein Bürogebäude in Hagenow ist am Donnerstag evakuiert worden – 17 Menschen wurden dabei in Sicherheit gebracht. Grund sei eine „unbekannte, stechend riechende Flüssigkeit”, teilte die Polizei in einer ersten MItteilung mit. Sieben Personen klagten den Angaben zufolge über Übelkeit und Kopfschmerzen, vier von ihnen kamen ins Krankenhaus. Die Polizei war zuvor zu dem Haus in der Möllner Straße wegen eines Einbruchs ausgerückt.

„Eine Gefahr für umliegende Gebäude und Anwohner besteht derzeit nicht”, berichtete zunächst eine Sprecherin. Es sei aber ein Sicherheitsradius von 100 Metern eingerichtet worden. Spezialkräfte der Feuerwehr befänden sich weiter im Einsatz. Noch war unklar, um was für eine Flüssigkeit es sich handelte, wie die Polizei in Ludwigslust weiter mitteilte.

Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

Wenig später wurde dann auch noch ein zweiter angrenzender Gebäudekomplex evakuiert. Darin befand sich eine Schulklasse mit 25 Kindern. Die Schüler wurde in einer angrenzenden Sporthalle untergebracht. Dort befinden sich mittlerweile insgesamt etwa 45 evakuierte Personen.

Der Sicherheitsradius wurde auf 50 Meter reduziert. Bis zum Abschluss der Maßnahmen bleibt dieser bestehen. Angrenzende Bewohner werden gebeten aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres alle Fenster und Türen geschlossen zu halten.

+++ Update: Die Flüssigkeit wurde mittlerweile identifiziert. +++

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Hagenow

Kommende Events in Hagenow (Anzeige)

zur Homepage