VIELE INFIZIERTE

Corona-Hotspot in MV mit 200 Personen in Quarantäne

Der Corona-Ausbruch im Landkreis Ludwigslust-Parchim weitet sich immer stärker aus. Ursprung der Infektionskette war eine Baby-Begrüßungsparty.
Jetzt muss im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg-Vorpommern getestet werden.
Jetzt muss im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg-Vorpommern getestet werden. Karl-Josef Hildenbrand
Parchim.

Nach einer Familienfeier im Raum Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern sind mittlerweile zwölf Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das sagte ein Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim am Donnerstag. Von den zwölf Fällen entfielen elf auf den Landkreis und einer auf Schwerin. Rund 200 Kontaktpersonen seien in Quarantäne, am Donnerstag sollte es weitere Tests geben.

Nach einem Bericht der „Schweriner Volkszeitung” war wohl eine Baby-Begrüßungsparty mit mehr als 35 Personen in einem kleinen Ort nahe Hagenow der Ursprung des Infektionsgeschehens. Diese habe zum größten Teil im Freien stattgefunden, wegen des Wetters sei aber auch in einer Garage weiter gefeiert worden. Unter den Infizierten ist demnach auch eine Mitarbeiterin des Jobcenters in Hagenow. Es wurde bis auf weiteres komplett geschlossen, wie es auf der Internetseite des Jobcenters heißt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Parchim

Kommende Events in Parchim (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (2)

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/nrw-studios/audio-toennies-arbeiter-zu-unrecht-in-quarantaene-100.html

Ist doch ein wahres Gottesgeschenk...