100 KONTAKTPERSONEN

Corona-Infizierter in MV steckt etliche Personen an

Am Dienstag ist auch eine Corona-Infektion in Ludwigslust-Parchim gemeldet worden. Einen Tag später wird klar: Die Person hat mindestens zehn weitere Menschen infiziert, unter ihnen Partygänger.
Eine Person mit dem Coronavirus aus Ludwigslust-Parchim hat mindestens zehn weitere Personen angesteckt.
Eine Person mit dem Coronavirus aus Ludwigslust-Parchim hat mindestens zehn weitere Personen angesteckt. (Symbolbild) Oliver Berg
Rostock.

Eine mit dem Coronavirus infizierte Person im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat zehn weitere Menschen infiziert. Das meldete das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Mittwoch. Neun der Personen kommen aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim, eine aus Schwerin. Die Corona-Infektion von dem Überträger ist bereits am Dienstag gemeldet worden.

Von den elf Personen muss eine im Krankenhaus behandelt werden. Einige der positiv getesteten Personen haben verschiedene Feiern besucht und sind beruflich sowie in der Freizeit aktiv, heißt es vom Lagus. Bislang wurden mehr als 100 Kontaktpersonen ermittelt.

Mehr lesen: MV verschärft Corona-Quarantäneregelung

Das Gesundheitsamt vor Ort arbeitet laut Eigenaussage mit Hochdruck an der Ermittlung und Information aller Kontaktpersonen und koordiniert die erforderlichen Maßnahmen inklusive Tests.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (2)

Überschrift " etliche ", im Bericht ist von 10 die Rede.

Ein Blick ins Wörterbuch verrät, dass "etlich" recht ungenau ist, um eine Anzahl zu umschreiben. Die Spanne reicht von "ein paar" bis hin zu "viele". Ganz gut trifft es da die Umschreibung "eine unbestimmte, aber im Vergleich größere Zahl".
Da 10 deutlich größer als der aktuelle R-Faktor ist, ist die Verwendung von "etlich" durchaus legitim.